t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Boris Becker: Ex-Affäre Angela Ermakova packt über seine Geldprobleme aus


Angela Ermakova
Boris Beckers Ex packt über seine Geldprobleme aus

Von t-online, sow

Aktualisiert am 12.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Boris Beckers Ex und seine Tochter: Angela Ermakova mit ihrem Spross Anna im Jahr 2019 auf einem roten Teppich.Vergrößern des BildesBoris Beckers Ex und die gemeinsame Tochter: Angela Ermakova mit ihrem Spross Anna im Jahr 2019 auf einem roten Teppich. (Quelle: Eventpress/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Alles begann mit einer Achtelfinalniederlage in Wimbledon. Danach landete Boris Becker mit einer Frau in einer Besenkammer. Schlagartig war Angela Ermakova berühmt. Jetzt spricht die Affäre von einst über den Prozess in London.

Boris Beckers Seitensprung im Jahr 1999 dominierte die Schlagzeilen über Wochen. Der damals gefeierte Tennisstar hatte Sex mit einem Model in London, kurz nach seinem Ausscheiden im Achtelfinale von Wimbledon. Der Mythos von der Besenkammer war geboren, aus der Affäre zwischen Becker und Angela Ermakova entsprang ein Kind. Heute ist die gemeinsame Tochter Anna 22 Jahre alt und arbeitet, wie einst ihre Mutter, inzwischen als Model.

Dass Boris Becker seine damalige Frau Barbara Becker betrog, ist mehr als 20 Jahre später kein Thema mehr. Dass die Tennislegende heute vor allem die Scherben ihrer Karriere zusammenfegen muss dafür umso mehr. Denn im Prozess um seine Angaben im Insolvenzverfahren, der 24 Anklagepunkte umfasste, wurde er in vier Fällen schuldig gesprochen – mehr dazu lesen Sie hier. Am 29. April soll am Londoner South Crown Court verkündet werden, ob Becker ins Gefängnis muss oder mit einer Bewährungsstrafe davonkommt.

Ausgerechnet jetzt spricht seine Affäre von einst über ihn, den Prozess und vor allem: über seine Geldprobleme. Angela Ermakova hat der "Bild"-Zeitung ein Interview gegeben. Darin zeigt sie unter anderem "Mitgefühl" für Boris Becker und erklärt: "Es ist sehr traurig, dass seine glorreiche Karriere einen so starken Einbruch erleiden musste." Außerdem wisse sie sehr genau, "wie es ist, öffentlich gedemütigt zu werden". Das sei eine "sehr harte Strafe", urteilt die gebürtige Russin.

"Er kam 2015 zu mir, um Geld zu leihen"

Sie habe ihm während des Prozesses sogar geholfen, verrät die heute 54-Jährige weiter. "Ich habe getan, was ich konnte, um die Situation mit der sogenannten Luxuswohnung zu klären, die er nie besessen hat, und ich freue mich, dass er in dieser Anklage für nicht schuldig befunden wurde."

Doch richtig spannend wird es erst, als Angela Ermakova von einer Episode aus dem Jahr 2015 erzählt. Damals, so ihre Schilderung, habe Boris Becker sich an sie gewandt, weil er Geld brauchte. "Er kam 2015 zu mir und mehrere Male danach, um Geld zu leihen, das er mir zurückzahlen wollte", berichtet sie und fügt dann an: "Er wollte unsere Wohnung als Sicherheit verwenden, aber das musste ich natürlich ablehnen." Nun hoffe sie für Becker nur das Beste – und dass er mit ein bisschen Glück nur eine Bewährungsstrafe auferlegt bekommt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website