t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Rihannas Partner US-Rapper ASAP Rocky festgenommen: Angriff mit tödlicher Waffe


Sie ist hochschwanger
Rihannas Partner ASAP Rocky wurde festgenommen

Von afp, t-online
Aktualisiert am 20.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Rihanna und ASAP Rocky: Das Paar erwartet Nachwuchs.Vergrößern des BildesRihanna und ASAP Rocky: Das Paar erwartet Nachwuchs. (Quelle: IMAGO / PA Images)
Auf WhatsApp teilen

Der Rapper wurde am Mittwoch am Flughafen von Los Angeles in Gewahrsam genommen. ASAP Rocky, der ein Kind mit Rihanna erwartet, soll in Streit auf einen Bekannten geschossen haben.

Der US-Rapper ASAP Rocky ist wegen eines Schusswaffenvorfalls festgenommen worden. Der Freund von Pop-Superstar Rihanna wurde am Mittwoch am Airport der US-Westküstenmetropole Los Angeles in Gewahrsam genommen, wie die Polizei mitteilte. Der Vorwurf lautet auf Angriff mit einer tödlichen Waffe.

Hintergrund ist laut Polizeiangaben ein "Streit zwischen zwei Bekannten" vom vergangenen November in Hollywood, bei dem "der Verdächtige mit einer Handfeuerwaffe auf das Opfer schoss". Der Verdächtige wurde später als ASAP Rocky identifiziert, der mit richtigem Namen Rakim Mayers heißt und seinen Künstlernamen A$AP Rocky schreibt. Das Opfer erlitt nur eine leichte Verletzung. Der Rapper und zwei weitere Männer flohen nach dem Vorfall.

Festnahme nach Liebesurlaub

Nach Angaben des Promi-Portals "TMZ" wurde der 33-jährige Musiker nun festgenommen, nachdem er mit einem Privatjet von Rihannas Heimat-Insel Barbados, wo die beiden Urlaub gemacht hatten, nach Los Angeles geflogen war. ASAP Rocky und Rihanna erwarten ihr erstes Kind, das Paar hatte die Schwangerschaft Ende Januar öffentlich gemacht.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Rapper mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Der in New York geborene Musiker wurde 2019 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm nach einer Straßenschlägerei festgenommen. Er kam nach mehr als einem Monat in Untersuchungshaft frei und wurde später zu einer Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung verurteilt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website