• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Nach Kritik an Karl Lauterbach | Bernhard Brink gesteht: "Der Emotion geschuldet"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder Ă€ußert sichSymbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern gibt ManĂ©s Nummer bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild fĂŒr ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextTĂŒrkei: 200 Festnahmen bei Pride-ParadeSymbolbild fĂŒr einen TextPutin holt ĂŒbergewichtigen GeneralSymbolbild fĂŒr einen TextTribĂŒne bei Stierkampf stĂŒrzt ein – ToteSymbolbild fĂŒr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextGercke ĂŒberrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischt

Nach Putin-Aussage: Jetzt rudert Bernhard Brink zurĂŒck

Von Nils Kögler

Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Bernhard Brink: Nach seiner heftigen Kritik am Gesundheitsminister rudert der SĂ€nger zurĂŒck.
Bernhard Brink: Nach seiner heftigen Kritik am Gesundheitsminister rudert der SĂ€nger zurĂŒck. (Quelle: BOBO/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einem Auftritt wetterte Bernhard Brink gegen Gesundheitsminister Karl Lauterbach und Wladimir Putin. Jetzt rudert der SchlagersĂ€nger zum Teil zurĂŒck.

Bei der Aufzeichnung der "Schlagernacht des Jahres" vor rund 18.000 Zuschauern in der Berliner WaldbĂŒhne sorgte SchlagersĂ€nger Bernhard Brink fĂŒr Aufregung. In einer Ansprache nach seiner Performance wetterte er gegen Gesundheitsminister Karl Lauterbach und den russischen PrĂ€sidenten Wladimir Putin.


Die BĂŒhnenoutfits der Schlagerstars

Andrea Berg: Die Schlagerikone trÀgt bei Carmen Nebel ein tiefes Dekolleté und einen hohen Beinschlitz.
Vanessa Mai: Ihre BĂŒhnenoutfits sind spektakulĂ€r.
+6

"Dieses Scheiß-Corona, und wenn ich diesen Lauterbach immer sehe, der regt mich so auf. Was ist denn da los? Affenpocken, Corona, das geht mir auf den Sack", rief der 70-JĂ€hrige ins Publikum. Dem Portal "schlager.de" soll der SĂ€nger zudem gesagt haben, man solle mal aufhören, Angst zu machen.

"Aufgabe eines Gesundheitsministers, auf Gefahren hinzuweisen"

Auf Nachfrage von t-online bestĂ€tigt der SĂ€nger, dass es sich um spontane Aussagen gehandelt habe, die er vorher nicht geplant habe. "Es war mitten in einem langen Arbeitstag gegen 18 Uhr. Ich hatte bereits vorher einen Auftritt in Magdeburg und am spĂ€ten Abend noch ein Konzert mit Band in EisenhĂŒttenstadt", so Brink.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland rĂŒckt dem Zahlungsausfall ein StĂŒck nĂ€her
PrĂŒfender Blick (Symbolbild): Russlands PrĂ€sident Putin schiebt die GrĂŒnde fĂŒr eine mögliche ZahlungsunfĂ€higkeit seines Landes in die Verantwortung des Westens.


Angesprochen auf seinen Vorwurf, Gesundheitsminister Lauterbach mache der Bevölkerung Angst, sagt Brink t-online: "NatĂŒrlich gehört es zu den Aufgaben eines Gesundheitsministers, auf Gefahren hinzuweisen. Insofern ist meine Aussage eine spontane, der Emotion geschuldete Zuspitzung, die ich so nicht wiederholen wĂŒrde."

"Habe ich nicht gesagt"

Russlands PrĂ€sidenten Wladimir Putin hatte Brink bei seinem Auftritt als "dieses kleine Arschloch" bezeichnet. "Den soll beim Kacken der Schlag treffen", rief er ins Publikum. Das Portal "schlager.de" zitiert den SĂ€nger darĂŒber hinaus folgendermaßen: "Was tut dieser Mensch anderen Menschen an? Warum werden da nicht nur militĂ€rische Ziele angegriffen, sondern auch Zivilisten erschossen? Auch wenn die anderen natĂŒrlich genauso schuld sind, wenn ich mir die Vergangenheit so ansehe. Aber der Auslöser ist Putin."

Auf Nachfrage von t-online, wen er mit "die anderen" meine und warum diese schuld an dem Krieg seien, behauptet Brink, diesen Teil der Aussage nicht von sich gegeben zu haben. "Klar ist, und das habe ich auch gesagt, dass Putin allein verantwortlich fĂŒr den Angriffskrieg und damit fĂŒr die GrĂ€ueltaten ist", sagt er. "Das von Ihnen aufgefĂŒhrte Teilzitat ĂŒber die 'Schuld der Anderen' habe ich nicht gesagt", so Brink weiter.

Zu sehen bekommen werden die Zuschauer der "Schlagernacht des Jahres" die Aussagen Brinks ohnehin nicht. Ausgestrahlt wird die Veranstaltung am Freitag im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Der Sender bestĂ€tigte gegenĂŒber "schlager.de", dass nur ein "Zusammenschnitt der 'Schlagernacht'" gesendet werde, da die Sendung auf 90 Minuten begrenzt sei. "Wer in den letzten Jahren die Aufzeichnung schaute, weiß: Jegliche Dialoge der KĂŒnstler wĂ€hrend ihrer Auftritte werden ohnehin rausgeschnitten", so der Sender.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Sebastian Berning, Nils Kögler
Karl LauterbachMagdeburgWladimir Putin
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website