Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Die verrückten Spitznamen der britischen Royals

Manchmal heißt die Queen Gary  

Die verrücktesten Spitznamen der britischen Royals

18.07.2018, 07:32 Uhr | elli, t-online.de

Die verrückten Spitznamen der britischen Royals. Gut Laune im Palast: So nennen sich die Mitglieder der Königsfamilie privat. (Quelle: Getty Images/Chris Jackson)

Gut Laune im Palast: So nennen sich die Mitglieder der Königsfamilie privat. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Stocksteif, förmlich – von wegen. Hinter den Palastmauern ist das Leben der Queen und ihrer Familie herrlich amüsant. Dafür sorgen auch die bizarren Namen, die sich die Royals geben. 

Die Öffentlichkeit kennt sie als Queen Elizabeth, Prinz William, Herzogin Kate, Prinz Harry und Herzogin Meghan. Doch die britischen Royals haben noch mehrere Namen, von denen die meisten nichts wissen. Vor allem, wenn es darum geht, einander Spitznamen zu geben, sind die Blaublüter besonders kreativ. Die britische Zeitung "Daily Mirror" hat jetzt die verrücktesten bekannt gegeben.

Queen Elizabeth II.

Von den meisten Mitgliedern der Familie hat das Oberhaupt der britischen Königsfamilie einen ganz besonders rührenden Spitznamen verpasst bekommen: Mama. Prinz George und Prinzessin Charlotte sollen ihre Ur-Oma außerdem Gan-Gan nennen, eine Art Abkürzung der britischen Form von Oma, also Granny. Auch Prinz William hat sich als Dreikäsehoch einen ganz besonders kecken Spitznamen für seine Großmutter einfallen lassen. Da er als Kind nicht Granny sagen konnte, nannte er Queen Elizabeth II. einfach Gary. 

Doch nicht nur die Enkel und Urenkel haben Kosenamen für die Queen, auch ihr Ehemann Prinz Philip nennt seine Liebste immer mal wieder Lilibet, eine Verniedlichung von Elizabeth. Allerdings hat der 97-Jährige auch noch einen weiteren Namen für seine Königin: Würstchen (auf Englisch: Sausage). Ganz schön verrückt, diese Briten.

Seit 1947 sind sie verheiratet: Queen Elizabeth II. und Prinz Philip. (Quelle: imago images/Anwar Hussein)Seit 1947 sind sie verheiratet: Queen Elizabeth II. und Prinz Philip. (Quelle: Anwar Hussein/imago images)

Prinz William

Während seiner Zeit an der Uni wollte Prinz William am liebsten unerkannt bleiben. Deshalb verpasste sich der älteste Sohn von Prinzessin Diana und Prinz Charles mal eben einen Decknamen. Als Steve ging der heutige Dreifach-Vater mehr oder weniger als Normalo über den Campus. Auch Herzogin Kate könnte ihn unter diesem Namen kennengelernt haben. Denn die Liebe des Paares begann während ihrer gemeinsamen Zeit in St. Andrews.

Familienidylle: Prinzessian Diana und Prinz Charles mit ihrem Erstgeborenen, dem kleinen Prinz William. (Quelle: imago images/Joey Shelley/Imapress)Familienidylle: Prinzessian Diana und Prinz Charles mit ihrem Erstgeborenen, dem kleinen Prinz William. (Quelle: Joey Shelley/Imapress/imago images)

Einen besonders süßen Spitznamen bekam der 36-Jährige von seiner verstorbenen Mutter verpasst. Prinzessin Diana nannte ihren Sohn einst "Wombat", verglich ihn damit also mit einem in Australien lebenden Beutelsäuger. "Es begann, als ich zwei war. Mir wurde das so erzählt, weil ich mich selbst nicht so weit zurück erinnern kann", erzählte Prinz William einst laut dem "Daily Mirror". "Ich bin mit meinen Eltern in Australien gewesen und die Wombats leben dort."

Herzogin Kate

Mit vollem Namen heißt die Ehefrau von Prinz William eigentlich Catherine, doch bereits während ihrer Zeit auf der St.-Andrews-Universität wurde die heutige Herzogin von Cambridge als Kate bekannt. Die britische Presse verpasste ihr den Spitznamen "Waity-Kaity", da Prinz William sie lange zappeln ließ, ehe er um ihre Hand anhielt. 

In der Schule bekam die Mutter von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis außerdem einen Spitznamen, der eigentlich einem Meerschweinchen gehörte. "Es gab eins, das Pip hieß und eins namens Squeak", erklärte Kate vor einigen Jahren. "Deshalb wurde meine Schwester Pip und ich Squeak genannt."

Schwestern unter sich: Pippa Middleton und Herzogin Kate verbindet viel. (Quelle: Getty Images/Clive Brunskill)Schwestern unter sich: Pippa Middleton und Herzogin Kate verbindet viel. (Quelle: Clive Brunskill/Getty Images)

Von ihrem Ehemann soll die Herzogin übrigens einen ganz klassischen Kosenamen bekommen haben. Während der Flower Show in Chelsea 2016 wurden die beiden Verliebten dabei belauscht, wie sie sich gegenseitig mit "Darling" (auf Deutsch: Schatz) und "Babe" (auf Deutsch: Baby) angesprochen haben.

Prinz Harry

Er gilt als lustigster aller Royals und hat in der Vergangenheit schon für den einen oder anderen Skandal gesorgt. Während sich die anderen Mitglieder der Königsfamilie tunlichst von den sozialen Medien fernhalten, hatte Prinz Harry – der eigentlich Prinz Henry heißt – einen geheimen Facebook-Account. Damals nannte er sich Spike Wells und flanierte fast unbeobachtet vor der Presse durchs Netz.

Immer zu Späßen aufgelegt: Prinz Harry weiß sich zu amüsieren. (Quelle: imago images/Papis/Starface)Immer zu Späßen aufgelegt: Prinz Harry weiß sich zu amüsieren. (Quelle: Papis/Starface/imago images)

Ein Spitzname, der Prinz Harry dagegen so gar nicht zusagt, ist der, den er von Freunden seiner Ehefrau verpasst bekommen hat. Byrony Gordon, eine gute Bekannte von Herzogin Meghan, verriet in einem Interview in der britischen TV-Sendung "Loose Women", dass sie den Prinzen gerne "Hazza" nennt.

Herzogin Meghan

Als Neuzugang im britischen Königshaus hat Herzogin Meghan, einst Meghan Markle, bisher nur zwei Spitznamen. Den einen bekam sie von ihrem Ehemann verpasst, der seine Liebste gerne mit "Megs" anspricht. Den zweiten drückte ihr Prinz Charles auf. 

Gutes Verhältnis: Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan haben viel zu lachen. (Quelle: Getty Images/Chris Jackson)Gutes Verhältnis: Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan haben viel zu lachen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Der Schwiegervater von Herzogin Meghan nennt die gebürtige Amerikanerin demnach "Tungsten", womit im Englischen das chemische Metall Wolfram bezeichnet wird. Warum sich der 69-Jährige ausgerechnet diesen Namen für seine Schwiegertochter ausgedacht hat? "Weil sie taff und unbeugsam ist".

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal