Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz George steht ein anstrengendes Schuljahr bevor

Ein prall gefüllter Lehrplan  

Prinz George steht ein anstrengendes Schuljahr bevor

24.08.2018, 16:40 Uhr | mho, t-online.de

Prinz George steht ein anstrengendes Schuljahr bevor. Prinz George: Bald beginnt das neue Schuljahr für den Mini-Royal. (Quelle: imago / xi-Images)

Prinz George: Bald beginnt das neue Schuljahr für den Mini-Royal. (Quelle: imago / xi-Images)

Bald geht der Alltag für Prinz George wieder los. Im September beginnt ein neues Jahr an der Thomas's Battersea School. Nach der Vorschule geht es nun in die Vollen.

Ein Jahr lang besuchte Prinz George die Vorschule. Nun wird es ein wenig ernster für den Sohn von Prinz William und Herzogin Kate. Year One startet. Er bekommt einen neuen Lehrer und es geht in ein neues Klassenzimmer. Außerdem wird er nun auch in Naturwissenschaften (hier soll es vor allem um Pflanzen, Tiere, den Menschen sowie die Jahreszeiten gehen), Geografie und Geschichte unterrichtet.




Schreibschrift, Französisch, EDV

Im sogenannten Reception Year (Deutsch in etwa: Begrüßungsjahr) konnte George schon in Unterrichtsfächer wie Französisch, EDV, Kunst, Musik, Schauspiel und Ballett reinschnuppern. Nun kommen neben oben genannten Bereichen auch Mathe, Englisch und Sport hinzu. Außerdem lernt der kleine Prinz, der gerade erst seinen fünften Geburtstag feierte, schon Schreibschrift schreiben.

Weiterhin berichtet das "Hello Magazine", dass George nach diesem Jahr alle Tage der Woche, die Monate des Jahres, Zahlen von eins bis zwanzig sowie Farben können soll. Hinzu kommen Name und eigene Adresse sowie Adresse der Schule. Name, Begrüßung und die Zahlen von eins bis zehn kann er mittlerweile sogar schon auf Französisch. Dieser Unterricht wird nun noch weiter vertieft. Pro Woche stehen 35 Minuten der romanischen Sprache auf dem Stundenplan. Auch der EDV-Unterricht soll weiter gehen.

Der Lehrplan scheint gut gefüllt zu sein. Doch das war es noch nicht. Der britische Royal wird auch Religionsunterricht bekommen, wo er Grundlagen des Christentums und der anderen Weltreligionen lernt. Er wird die Bibel näher kennenlernen und das Kirchenjahr. 

Zu Schauspiel- und Musikunterricht kommt die Teilnahme an Übungsstunden des Chores hinzu. Ballett ist im ersten Jahr Pflicht, genauso wie Schwimmen. Zu guter Letzt haben die Schulkinder das Fach PSHCE. Es umfasst die Ergebnisse der britischen Initiative "Every Child Matters", "die besagten, dass alle Kinder das Recht haben, gesund und sicher zu sein, zu genießen, einen positiven Beitrag zu leisten und wirtschaftlichen Wohlstand zu erreichen". Klingt nach einem wirklich vollen und gehobenen Stundenplan für George. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal