Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan mit liebevoller Unterstützung ihrer Mutter Doria

"Hi, ich bin Megs Mom"  

Herzogin Meghan mit lässiger Unterstützung ihrer Mutter Doria

20.09.2018, 16:49 Uhr | mho, t-online.de

Herzogin Meghan mit liebevoller Unterstützung ihrer Mutter Doria. Herzogin Meghan mit ihrer Mutter Doria Ragland und Prinz Harry: Für einen besonderen Termin hat sich die Royal besondere Begleitungen ausgesucht.  (Quelle: Ben Stansall - WPA Pool/Getty Images)

Herzogin Meghan mit ihrer Mutter Doria Ragland und Prinz Harry: Für einen besonderen Termin hat sich die Royal besondere Begleitungen ausgesucht. (Quelle: Ben Stansall - WPA Pool/Getty Images)

Vor vier Monaten heirateten Herzogin Meghan und Prinz Harry. Genauso lange war ihre Mutter nicht an ihrer Seite zu sehen. Bis jetzt: Dabei schwärmt Doria Ragland nicht nur von ihrer Tochter, sondern von allen starken Frauen.

Am Donnerstagnachmittag wurden Herzogin Meghan und Prinz Harry zum Launch des Charitykochbuches "Together" auf dem Gelände des Kensington-Palastes gefahren. Mit im Gepäck hatte das royale Paar einen Überraschungsgast: Doria Ragland, die extra aus den USA angereist war. 

Doria Ragland, Herzogin Meghan und Prinz Harry: Zu dritt sorgten sie für Begeisterung bei den geladenen Gästen. (Quelle: imago/i Images)Doria Ragland, Herzogin Meghan und Prinz Harry: Zu dritt sorgten sie für Begeisterung bei den geladenen Gästen. (Quelle: imago/i Images)

Meghan zeigte sich im royalblauen Mantel von Smyth über dunklem Top der Marke Tuxe und einem schwarzen Rock von Misha Nonoo. Die Mutter der 37-Jährigen wählte für den offiziellen Termin eine Kombination aus Pumps, weiter Hose, Pulli und Stola in Beigetönen. Prinz Harry kam in einem schlichten grauen Jackett und Jeanshose. 

Stolz von Kopf bis Fuß

Herzogin Meghan hatte an dem Kochbuch mitgearbeitet, das Vorwort dafür geschrieben. Die Einnahmen von "Together" sollen dem guten Zweck dienen: Damit soll die Gemeinschaftsküche "Hubb" in einem muslimischen Kulturzentrum unterstützt werden. Diese war nach dem Brand des Londoner Grenfell Towers im Juni 2017 entstanden, bei dem 72 Menschen ums Leben kamen und den Frauen ihr Platz zum Kochen, zur Versorgung ihrer Familien genommen wurde.

Da war für alle etwas dabei: Herzogin Meghan teilte mit einer Frau aus der Gemeinschaftsküche Essen aus. (Quelle: imago/i Images)Da war für alle etwas dabei: Herzogin Meghan teilte mit einer Frau aus der Gemeinschaftsküche Essen aus. (Quelle: imago/i Images)

Zum Launch gemeinsam mit den Frauen aus der Gemeinschaftsküche brachte Herzogin Meghan nun die beiden Menschen mit, die ihr am wichtigsten sein dürften – ihren Ehemann und ihre Mutter. Letztere zeigte sich besonders gesprächig. Den übrigen Gästen stellte sie sich laut "Daily Mail"-Reporterin Rebecca English ganz lässig mit "Hi, ich bin Megs Mom" vor. Im Gespräch sagte jemand zu ihr, dass sie ja "sehr stolz" auf ihre Tochter sein müsse, woraufhin Doria bestätigte: "Von Kopf bis Fuß."

Aber nicht nur das: Doria umarmte sogar einige anwesende Frauen und sagte zu ihnen: "Ich bin genauso begeistert, wie ihr es seid. Ich bin so stolz. Ich werde alle Rezepte ausprobieren." Sie glaube an "die Macht der Frauen", denn "wir können Dinge verwirklichen. Wir sind neugierig. Ich bin total inspiriert."

Ein Werk der Liebe

Alle Strahlen: Meghan sind die Frauen aus der Gemeinschaftsküche und deren Familien sichtlich ans Herz gewachsen. (Quelle: imago/i Images)Alle Strahlen: Meghan sind die Frauen aus der Gemeinschaftsküche und deren Familien sichtlich ans Herz gewachsen. (Quelle: imago/i Images)

Um Inspiration ging es auch in Meghans Rede, die sie bei der Veranstaltung hielt. Das Buch sei ein "absolutes Werk der Liebe". Weiterhin sagte die Herzogin von Sussex: "Ich wohnte erst kurze Zeit in London, aber ich habe mich direkt umarmt von den Frauen aus der Küche gefühlt. Eure Wärme und eure Freundlichkeit und auch, dass ich in dieser Stadt sein und sehen durfte, wie viele Kulturen in einem engen Raum zusammen kommen können." Meghan fühle sich aufgrund dieser Vielfalt stolz, in London zu leben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal