Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Harry kann sich Leben ohne Baby Archie nicht mehr vorstellen

Archie ist eine Woche alt  

Prinz Harry kann sich Leben ohne Baby nicht mehr vorstellen

14.05.2019, 21:01 Uhr | dpa, mho, t-online.de

 (Quelle: Reuters)
Prinz Harry bringt Kinder in einer Klinik zum Strahlen

Der britische Prinz und frischgebackene Vater besuchte am Dienstag eine Kinderklinik in Oxford. Für seinen kleinen Sohn Archie gab es viele Glückwünsche und Geschenke. (Quelle: Reuters)

Prinz Harry besuchte eine Kinderklinik in Oxford: Für seinen kleinen Sohn Archie gab es viele Glückwünsche und Geschenke. (Quelle: Reuters)


Acht Tage ist sein Sohn gerade alt. Eine Auszeit nimmt sich Prinz Harry aber nicht. Am Dienstag standen mehrere Termine für ihn an. Dabei plauderte er auch über Baby Archie.

Prinz Harry erweist sich gut eine Woche nach der Geburt seines Sohnes Archie schon als Baby-Kenner: Bei einem Besuch in Oxford fachsimpelte der Enkel von Queen Elizabeth II. mit einer Frau, die ihre zehn Wochen alte Tochter im Arm hatte, über das Auf und Ab der ersten Lebenswochen eines Säuglings.

"Schon so an das Baby gewöhnt"

"Er hat mich gefragt, ob sie schon über die erste stürmische Zeit hinaus ist – Babys sollen ja in den ersten zehn Wochen oft quengelig sein", erzählte Ida Scullard später der Presse über das Gespräch mit dem Royal. "Er hat gesagt, er habe sich schon so an das Baby gewöhnt, er könne sich ein Leben ohne seinen Sohn gar nicht mehr vorstellen." Harry besuchte ein Kinderkrankenhaus, in dem Scullards dreijähriger Sohn wegen Krebs behandelt wurde.


Neben dem Kinderkrankenhaus, wo er sich mit jungen Patienten unterhielt und diese zum Lachen brachte, besuchte der 34-Jährige auch noch das OXSRAD Disability Sports and Leisure Centre. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung, die seine Mutter Diana 1989 eröffnete und die Harry nun nach einer Renovierungsphase neu eröffnet hat. Am Ende ging es noch in das Barton Neigbourhood Centre. Immer wieder bekam er von Fans Geschenke für Söhnchen Archie Harrison überreicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal