Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Ziehen sie mit Baby Archie nach Malibu?

Auf der Suche nach einem Haus  

Wollen Herzogin Meghan und Prinz Harry nach Malibu ziehen?

03.09.2019, 16:50 Uhr | mho, t-online.de

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Ziehen sie mit Baby Archie nach Malibu?. Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie sind angeblich auf der Suche nach einem Haus in Malibu. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie sind angeblich auf der Suche nach einem Haus in Malibu. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Die britische Presse findet immer wieder neue Details über Prinz Harry und Herzogin Meghan, die ans Licht gebracht werden. Nun heißt es, die beiden wollen sich ein Haus in den USA kaufen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry wohnen seit dem vergangenen Jahr im Frogmore Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor. Seit Mai mit ihrem Nachwuchs, Sohnemann Archie Harrison. Nun wird berichtet, Meghan würde ihre Heimat Kalifornien vermissen. Unter anderem aus diesem Grund soll das Paar Ausschau nach einem Häuschen in Malibu, einem bei Stars sehr beliebten Küstenort, halten.

Nicht überraschend

Namentlich nicht genannte Freunde des Paares hätten dem britischen Blatt "Express" erzählt, dass sie nach einer Unterkunft in der exklusiven Gegend schauen würden. Wie der Royalexperte Russell Meyers der Zeitung sagte, würde ihn dies nicht überraschen. Denn er gehe davon aus, dass die neue Stiftung von Harry und Meghan – die Sussex Royal Foundation – auch einen Sitz in Amerika haben wird.

Doch der Experte sieht auch einige Probleme. Wer wird für das Haus zahlen? Wie sieht es mit den Sicherheitsaspekten aus? "Man kann nur hoffen, dass sie diesmal aus eigener Tasche zahlen, anders als bei ihrem steuerfinanzierten Zuhause." 

Ein stressfreies Leben ist möglich

Edmund Fry, der Meghan die royale Etikette beibrachte, will übrigens genauere Gründe für die Haussuche des Paares in Kalifornien wissen. Die 38-jährige Ex-Mimin würde ihr Zuhause vermissen, sie habe eine enge Verbindung zu Los Angeles und viele ihrer Freunde würden dort leben. Außerdem sagt er: "Hier ist es möglich, stressfrei und außerhalb des öffentlichen Auges zu leben. L.A. und Kalifornien sind so riesig, dass es einfach ist, mit der Familie an andere Orte zu fliehen und sich unter die anderen Menschen zu mischen." Für die Menschen in Los Angeles sei es ganz normal, bekannte Gesichter zu sehen. Das tun sie sowieso jeden Tag.


Ob die beiden ein Ferienhaus suchen oder komplett in den Westen der USA ziehen wollen, geht aus den Berichten nicht hervor. Doch sie wären nicht die ersten europäischen Royals, die diesen Schritt gehen. Prinzessin Madeleine von Schweden lebt schon länger in den USA. Nach einer kurzen Rückkehr in ihr Heimatland wohnt sie seit vergangenem Jahr mit ihrer Familie in Florida.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal