Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Absage an die Queen – lieber auf Ibiza

Keine Reise nach Schottland  

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Absage an die Queen

05.09.2019, 19:00 Uhr | mho, t-online.de

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Absage an die Queen – lieber auf Ibiza. Prinz Harry und Herzogin Meghan: Statt in Schottland verbrachten sie eine Auszeit auf Ibiza und in Südfrankreich. (Quelle: imago images / PA Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Statt in Schottland verbrachten sie eine Auszeit auf Ibiza und in Südfrankreich. (Quelle: imago images / PA Images)

Den Sommer verbringt die Queen immer in Schottland. Auch Meghan und Harry waren dorthin eingeladen. Sie sagten ab, schoben ihren Sohn als Ausrede vor – und flogen lieber nach Ibiza.

Sommer für Sommer reist die Queen nach Schottland und genießt dort auf ihrem Landsitz Balmoral zwei ruhige Monate. Immer wieder kommen auch Familienmitglieder zu Besuch, werden persönlich von ihr eingeladen. Das ist Tradition. Prinz William und Herzogin Kate wurden in diesem Jahr dort gesichtet und beispielsweise auch Prinz Edward mit seiner Familie. Nur Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht. Trotz Einladung seien die beiden nicht angereist.

Lieber ans Mittelmeer

"Harry und Meghan wollten in diesem Sommer nicht nach Balmoral kommen, weil sie der Meinung waren, dass Archie noch zu jung ist", sagte eine familiennahe Quelle dem britischen Boulevardblatt "The Sun". Söhnchen Archie Harrison erblickte am 6. Mai dieses Jahres das Licht der Welt. Obwohl er offenbar nicht nach Schottland reisen konnte, gingen ein Urlaub auf Ibiza und einer an Frankreichs Mittelmeerküste sehr wohl. 

Balmoral: Hier verbringt Queen Elizabeth II. stets die Sommermonate. (Quelle: imago images / Eibner Europa)Balmoral: Hier verbringt Queen Elizabeth II. stets die Sommermonate. (Quelle: imago images / Eibner Europa)

Nirgends gibt es mehr Privatsphäre

Mehr Privatsphäre und Schutz als hinter den Mauern von Balmoral Castle könnte es gar nicht geben. Doch der Insider hat eine Vermutung, was wirklich hinter der Absage stecken könnte: "Dort geht es sehr viel ums Jagen, Schießen und Fischen. Vielleicht ist es das, was Meghan abgeschreckt hat." Die ehemalige Schauspielerin setzt sich bekanntermaßen seit Jahren für den Tierschutz ein. Schon vor der Hochzeit mit Harry wurde berichtet, dass sie etwas dagegen haben würde, wenn er mit Freunden oder der Familie auf die Jagd gehe. 


"Sie war noch nie in Balmoral und die Queen war enttäuscht, dass die beiden nicht gekommen sind." Schon länger hatten die britischen Medien damit gerechnet, dass Meghan die Sommerresidenz in diesem Jahr zum ersten Mal besuchen würde, denn auch 2018 hatte es nicht gepasst. Nun hieß es sogar, Meghan würde ihren 38. Geburtstag dort feiern. Doch am Ende blieb die kleine Familie offenbar doch unter sich.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal