Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan – Bestsellerautorin: Sie wird "schlechter behandelt als andere Royals"

Bestsellerautorin berichtet  

"Meghan wird schlechter behandelt als die anderen Royals"

06.11.2019, 08:50 Uhr | spot on news

Herzogin Meghan – Bestsellerautorin: Sie wird "schlechter behandelt als andere Royals". Herzogin Meghan: Sie hat es als Royal nicht ganz einfach. (Quelle: Facundo Arrizabalaga - Pool/Getty Images)

Herzogin Meghan: Sie hat es als Royal nicht ganz einfach. (Quelle: Facundo Arrizabalaga - Pool/Getty Images)

Bestsellerautorin Katherine Webb arbeitete mehrere Jahre als Wirtschafterin auf herrschaftlichen Anwesen. Jetzt erklärt sie, was hinter all den Angriffen auf Herzogin Meghan stecken könnte.

Herzogin Meghan hat es schwerer als alle anderen Mitglieder des britischen Königshauses. Da ist sich Autorin Katherine Webb sicher. Die schwierige Beziehung von Prinz Harry und seiner Frau zur britischen Boulevardpresse nannte Webb, die nach ihrem Geschichtsstudium mehrere Jahre als Wirtschafterin auf herrschaftlichen Anwesen arbeitete, "ein heikles Thema".

"Ist die britische Boulevardpresse bösartig? Ja. Sind sie aufdringlich und rücksichtslos und erfinden sie regelmäßig Geschichten, um Zeitungen zu verkaufen? Ja. Wird das anzusprechen irgendetwas daran ändern, wie sie die Sussexes behandeln? Ich bin mir nicht sicher", erklärt Webb zu dem TV-Interview, das Harry und Meghan kürzlich gaben. "Ich verstehe, warum sie es angesprochen haben – es muss unerträglich sein, regelmäßig zu sehen, wie landesweit unfreundliche Lügen über einen veröffentlicht werden." Webb denkt, dass Meghan "noch schlechter behandelt wird als die anderen Royals – vielleicht wegen ihrer Hautfarbe, aber in Wahrheit denke ich, es hat genauso viel damit zu tun, dass sie Amerikanerin ist".


Diese weltweite Besessenheit von Prominenten habe sie nie verstanden, erklärt Webb. "Und ich denke, das Problem der königlichen Familie ist, dass ihr privilegierter Lebensstil von genau den Menschen finanziert wird, die von ihr besessen sind. Das führe bei manchen Menschen zu Besitzanspruch und Neid, glaubt die Autorin. "Und Neid führt natürlich zu Ressentiments." Vielleicht sei das für diese Leute eine Art Rechtfertigung, den Royals gegenüber grausam sein zu dürfen – ein bisschen "Schadenfreude", wenn man etwas Skandalöses über sie hört, "weil es zu ihrem Job gehört".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal