Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Royals – Caitlyn Jenner: "Für Herzogin Meghan war das alles ein großer Schock"

Caitlyn Jenner zu Sussex-Rückzug  

"Für Meghan war das alles wahrscheinlich ein großer Schock"

30.01.2020, 18:53 Uhr | mho, t-online.de

Royals – Caitlyn Jenner: "Für Herzogin Meghan war das alles ein großer Schock". Caitlyn Jenner und die Sussexes: Sie zeigt Verständnis für die Entscheidung des Paares. (Quelle: Getty images; imago/Doug Peters)

Caitlyn Jenner und die Sussexes: Sie zeigt Verständnis für die Entscheidung des Paares. (Quelle: Getty images; imago/Doug Peters)

Aktuell haben sich Herzogin Meghan und Prinz Harry nach Kanada zurückgezogen, wo sie nach einem eigenen Haus suchen. Angeblich schauten sie sich aber auch anderswo um, verrät Caitlyn Jenner und zeigt Verständnis für das Paar.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben schon Ende 2019 einige Wochen mit Söhnchen Archie Harrison in Kanada verbracht. Nach einem kurzen Aufenthalt in Großbritannien samt "Megxit"-Beben ist die Familie nun wieder in Nordamerika abgetaucht. Derzeit noch in einer gemieteten Villa. Berichten zufolge soll aber etwas Eigenes her. Dabei waren die beiden nicht nur an einer Bleibe in Kanada interessiert, sondern sollen sich offenbar auch in Malibu umgeschaut haben.

Dies jedenfalls will Caitlyn Jenner gehört haben. Die US-amerikanische TV-Persönlichkeit, die kürzlich Teil der britischen Version von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gewesen ist und Jahre vor ihrer Geschlechtsumwandlung als Bruce Jenner Gold bei den Olympischen Spielen 1976 im Zehnkampf holte, war in dieser Woche zu Gast in der Talkshow "Loose Women". Dort plauderte sie aus dem Nähkästchen und stellte sich schon mal vor, wie es wäre Harry und Meghan als Nachbarn zu haben: "Ich habe gehört, dass sie sich ein Haus in Malibu angesehen haben. Es gibt so viele Gerüchte über sie. Es wäre lustig, wenn sie in meine Straße ziehen würden, ich würde sie beim Einkaufen treffen und sowas."

"Sie hatte wahrscheinlich einfach genug"

Sie hofft für die beiden nur das Beste, wünscht sich, dass sie gemeinsam Glückseligkeit finden. "Wir werden sehen, wie das alles nun weitergeht." Jenner jedenfalls hat vollkommenes Verständnis für die Entscheidung, die Harry und Meghan getroffen haben. "Ich glaube, es ist wirklich schwierig für eine Außenstehende, wie Meghan, die – was ja auch noch ein wichtiger Faktor ist – aus den USA kommt, in die Royal Family einzuheiraten. Ich meine, Harry ist ja mit all diesen Gepflogenheiten aufgewachsen. Er ist daran gewöhnt. Aber für Meghan war das alles wahrscheinlich ein großer Schock, nun hatte sie wahrscheinlich einfach genug."

Meghan und Harry verkündeten am 8. Januar 2020 sich von königlichen Pflichten zurückziehen und finanziell auf eigenen Beinen stehen zu wollen. Es folgte ein Krisengipfel auf dem Landsitz der Windsors in Sandringham. Wenige Tage später verkündete Queen Elizabeth II., wie genau der Rückzug des Paares aussehen wird. Der "Megxit" wird im kommenden Frühjahr vollzogen.

Verwendete Quellen:
  • "Loose Women" auf YouTube
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal