Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Bafta-Awards: Herzogin Kate trägt uraltes Kleid – aber warum?

Strenger Dresscode  

Herzogin Kate trägt acht Jahre altes Kleid zu Preisverleihung

04.02.2020, 10:27 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Bafta-Awards: Herzogin Kate trägt uraltes Kleid – aber warum?. Herzogin Kate: Für die BAFTA-Verleihung wählte die Frau von Prinz William ein Kleid, das Royal-Fans bekannt vorkommen dürfte. (Quelle: Jeff Gilbert/The Telegraph pool/dpa)

Herzogin Kate: Für die BAFTA-Verleihung wählte die Frau von Prinz William ein Kleid, das Royal-Fans bekannt vorkommen dürfte. (Quelle: Jeff Gilbert/The Telegraph pool/dpa)

Am Sonntagabend wurden in London die britischen Filmpreise verliehen. Für die Feier gab es dieses Jahr eine strikte Kleiderordnung – an die musste sich auch Herzogin Kate halten.

Der Bafta-Award (kurz für British Academy of Film and Television Arts) ist Großbritanniens wichtigster Filmpreis. Die Veranstaltung gilt als britisches Pendant zur Oscar-Verleihung. Seit 2017 ist dort neben der Elite der britischen Filmbranche auch Herzogin Kate ein gerngesehener Gast.

In den vergangenen Jahren wählte die Frau von Prinz William für ihren Auftritt bei der Preisverleihung gerne ein Kleid von Alexander McQueen. Auch 2020 setzte die Herzogin auf ihren Lieblingsdesigner, allerdings hatte sie da einiges zu beachten. Denn dieses Jahr hatten die Veranstalter ihren Gästen einen strengen Dresscode vorgegeben. An den musste sich auch die Herzogin halten – und das tat sie auch.

"Nachhaltigkeit ist sehr wichtig"

Das Bafta-Komitee forderte die Stars auf, ihre Kleiderwahl bewusst zu treffen. Sie dürfen nur etwas tragen, was sie bereits besitzen oder nachhaltig hergestellt wurde. "Nachhaltigkeit ist Bafta sehr wichtig und wir tun mehr als je zuvor. Das Ziel ist es, die British Academy Film Awards im Jahr 2020 klimaneutral zu machen. Von der Anreise über das Essen bis hin zu Branding und Material – wir wollen sicher sein, dass wir so nachhaltig wie möglich sind", teilte ein Sprecher der "Harper's Bazaar" mit.

Und so entschied sich Herzogin Kate für ein Kleid, dass sie bereits vor acht Jahren trug. Die Robe von Alexander McQueen hatte die damals 30-Jährige schon bei einem offiziellen Dinner in Malaysia mit dem damaligen malaysischen König Sultan Abdul Halim Mu'adzam Shah sowie dessen Gattin Haminah Hamidun an.

2020 vs. 2012: Das linke Bild zeigt Kate bei den BAFTAs, das rechte Foto entstand 2012 in Malaysia. (Quelle: Matt Crossick/PA Wire/dpa/getty images)2020 vs. 2012: Das linke Bild zeigt Kate bei den BAFTAs, das rechte Foto entstand 2012 in Malaysia. (Quelle: Matt Crossick/PA Wire/dpa/getty images)

Zu beiden Veranstaltungen kombinierte sie das Kleid mit einer goldenen Clutch. 2012 trug Herzogin Kate ihre Haare jedoch teilweise offen. Dieses Mal setzte die Frau von Prinz William auf eine locker Hochsteckfrisur. Und für welche Looks entschieden sich die anderen Stars? Klicken Sie sich durch unsere Fotoshow.

Prinz William ist der Präsident der British Academy Film Awards

Die Bafta-Verleihung ist vor allem für Prinz William ein sehr wichtiger Termin. Der 37-Jährige ist seit 2010 der Präsident der British Academy Film Awards. Er verleiht jedes Jahr den Ehrenpreis.

Das Anti-Kriegsepos "1917" von Regisseur Sam Mendes war in diesem Jahr übrigens der große Gewinner. Insgesamt wurde das neunmal nominierte Drama siebenmal ausgezeichnet, unter anderem als bester Film und als herausragender britischer Film.
 

Die wichtigsten Kategorien im Überblick 

  • Bester Film: "1917"
  • Beste Hauptdarstellerin: Renée Zellweger in "Judy"
  • Bester Hauptdarsteller: Joaquin Phoenix in "Joker"
  • Beste Nebendarstellerin: Laura Dern in "Marriage Story"
  • Bester Nebendarsteller: Brad Pitt in "One Upon a Time … in Hollywood"

 
Scarlett Johansson, die sowohl als Hauptdarstellerin in "Marriage Story" als auch als Nebendarstellerin in "Jojo Rabbit" nominiert war, ging in der Londoner Royal Albert Hall leer aus. Der große Verlierer: Martin Scorseses Mafia-Epos "The Irishman" bekam trotz zehn Nominierungen nicht einen einzigen Preis. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal