Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Harry: Royal macht gemeinsame Sache mit Rockstar Jon Bon Jovi

Auf den Spuren der Beatles  

Prinz Harry macht gemeinsame Sache mit Rockstar Jon Bon Jovi

28.02.2020, 20:04 Uhr | dpa, spot on news, mho, t-online.de

Prinz Harry: Royal macht gemeinsame Sache mit Rockstar Jon Bon Jovi. Prinz Harry und Jon Bon Jovi: Für den guten Zweck machen die beiden gemeinsame Sache. (Quelle: dpa/Hannah Mckay)

Prinz Harry und Jon Bon Jovi: Für den guten Zweck machen die beiden gemeinsame Sache. (Quelle: Hannah Mckay/dpa)

Prinz Harry hat sich am Freitag mit Rockmusiker Jon Bon Jovi in den legendären Abbey-Road-Studios in London getroffen. Was dabei rausgekommen ist, zeigt der Royal auf Instagram. So viel vorab: Es ist mehr als ein nachgestelltes Beatles-Foto.

Wenn es darum geht, einen guten Zweck zu bewerben, weiß Prinz Harry immer, an wen er sich wenden muss: 2019 machte er mit Sänger Ed Sheeran im Zuge der "World Mental Health Day"-Initiative auf die Wichtigkeit der mentalen Gesundheit aufmerksam. Um für die Veteranenveranstaltung "Invictus Games" die Werbetrommel zu rühren, lieferte er sich 2016 mit seiner Großmutter, der Queen, ein humorvolles Duell mit Michelle und Barack Obama. Nun macht der scheidende Herzog von Sussex gemeinsame Sache mit US-Rocker Jon Bon Jovi – auch dieses Mal geht es um die "Invictus Games".

Auf seinem gemeinsamen Instagram-Account mit Ehefrau Meghan gibt Prinz Harry einige Einblicke in den Tag mit Jon Bon Jovi und dem "Invictus Chor". Schnipselweise wurden neue Posts zum Zusammentreffen veröffentlicht. Ein erster zeigt den Musiker und den Royal am Mikrofon im Tonstudio. Harry ist sichtlich nervös, atmet tief ein und reibt sich die Hände. Bon Jovi – mit Gitarre – zählt ein: "One, two, three" – doch der Clip endet, bevor etwas zu hören ist.

Leider keine Gesangseinlage von Prinz Harry

In einem weiteren Clip gibt es den Song zu den kommenden "Invictus Games" zu hören. Das Lied trägt den Titel "Unbroken" und wurde von Jon Bon Jovi geschrieben. Dadurch sollen "Veteranen mit posttraumatischer Stressverletzung ins Rampenlicht" gerückt werden, heißt es auf Instagram. Anders als es beim vorherigen Videopost den Eindruck machte, singt Prinz Harry aber gar nicht mit. Die Single für den guten Zweck soll im März veröffentlicht werden

In den Abbey-Road-Studios in London hatten die Beatles die meisten ihrer Alben aufgenommen. Gemeinsam mit Jon Bon Jovi und zwei in die "Invictus Games" involvierten Personen stellte Prinz Harry das berühmte Zebrastreifenfoto der Beatles nach.

Prinz Harry und Jon Bon Jovi: Hier gehen sie gemeinsam mit Mitgliedern des Invictus-Games-Chors über den berühmten Zebrastreifen vor den Abbey-Road-Studios. (Quelle: dpa/Victoria Jones)Prinz Harry und Jon Bon Jovi: Hier gehen sie gemeinsam mit Mitgliedern des Invictus-Games-Chors über den berühmten Zebrastreifen vor den Abbey-Road-Studios. (Quelle: Victoria Jones/dpa)

Queen Elizabeth II. bringt übrigens ihre Unterstützung für die Aktion zum Ausdruck. Auf dem Twitter-Profil der Royal Family wurde ein Video geteilt. Darin sieht und hört man die Scots Guards Band ein Medley der Band Bon Jovi spielen. 

Der Sportwettbewerb "Invictus Games" für kriegsversehrte Veteranen wird dieses Jahr im Mai im niederländischen Den Haag ausgetragen. Im Jahr 2022 kommen die Spiele nach Düsseldorf. Die ersten "Invictus Games" fanden 2014 in London statt, sie wurden von Prinz Harry ins Leben gerufen. Es folgten unter anderem Toronto und Sydney.

Harry und seine Frau Meghan hatten im Januar angekündigt, sich von ihren royalen Aufgaben teilweise zurückzuziehen und "finanziell unabhängig" zu werden. Später einigten sie sich mit dem Königshaus auf einen klaren Bruch. Demnach verzichtet das Paar von April an auf die Anrede "Königliche Hoheit" und nimmt keinerlei offizielle Aufgaben mehr für die Royals wahr. Auch die Marke "Sussex Royal", die Harry und Meghan seit ihrer Hochzeit verwendet haben, soll verschwinden. Die "Invictus Games" und weitere wohltätige Initiativen will das Paar aber weiterhin betreuen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal