Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungRoyals

Oprah Winfrey liefert Details: Wer hat Meghan rassistisch beleidigt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextProteste in China: "Nieder mit Xi Jinping"Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserVerletzter WM-Star teilt Schock-FotoSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Oprah gibt Details preis: Wer hat Meghan rassistisch beleidigt?

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 08.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Oprah Winfrey: Der amerikanische TV-Star ist bekannt für seine "The Oprah Winfrey Show".
Oprah Winfrey: Der amerikanische TV-Star ist bekannt für seine "The Oprah Winfrey Show". (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Interview von Prinz Harry und Herzogin Meghan bei Oprah Winfrey sorgte für Aufsehen. Nun meldet sich die Talkmasterin nach der Ausstrahlung zu Wort und geht näher auf die Rassismusvorwürfe ein.

Nach ihrem "Megxit" gaben Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan bei US-Talk-Legende Oprah Winfrey in der Nacht von Sonntag auf Montag ihr erstes TV-Interview. Und in diesem rechneten sie mit den britischen Royals ab.


Die schönsten Pärchenfotos von Harry und Meghan

November 2017
Dezember 2017
+23

Auch Rassismusvorwürfe wurden von Meghan ausgesprochen. Doch wer aus dem britischen Königshaus könnte so etwas gesagt haben?

"In den letzten Monaten meiner Schwangerschaft sagte man mir, dass unser Kind kein Prinz oder keine Prinzessin wird", erzählte die ehemalige "Suits"-Darstellerin. "Und das bedeutete, unser Kind wird keine Security bekommen."

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Die beiden haben am 21. Mai für ein ausführliches TV-Interview mit US-Talkshow-Host Oprah Winfrey gesprochen.
Prinz Harry und Herzogin Meghan: Die beiden haben am 21. Mai in einem ausführlichen TV-Interview mit US-Talkshow-Host Oprah Winfrey gesprochen. (Quelle: Joe Pugliese/Harpo Productions/PA Media/dpa-bilder)

Oprah fragte, ob dies etwas mit Meghans Hautfarbe zu tun haben könnte. "Als ich schwanger war, sagte man mir also, Archie würde keine Security bekommen – und gleichzeitig gab es Gerede darüber, wie dunkel die Haut unseres Babys wohl sein würde", fuhr Meghan fort. Wer jedoch diese Aussagen getätigt haben soll, haben die beiden nicht verraten.

Harry sagte Oprah, dass es nicht die Queen war

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nach dem Interview meldete sich nun auch Winfrey zu Wort und gab bekannt, dass sie mit Harry abseits der Kameras über diesen Punkt des Interviews gesprochen haben. In einer Liveschalte mit der Sendung "CBS This Morning" sagte Oprah: "Harry hat mir die Identität der Person nicht verraten. Aber es war ihm wichtig, dass ich weiß, dass es weder seine Großmutter noch sein Großvater waren, die diese Dinge gesagt haben."

Also weder Queen Elizabeth II noch ihr Mann Prinz Philip, der aktuell im Krankenhaus liegt, sollen sich rassistisch gegenüber Meghan geäußert haben. Das passt nicht nur zum Image der liebevollen Großmutter, sondern auch zu Aussagen von Meghan. Diese sagte im Interview nämlich über die Queen: "Sie war immer sehr herzlich mir gegenüber. Sie schenkte mir Perlenohrringe. Sie hat sogar ihre warme Decke mit mir geteilt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Twitter-Profil "CBS This Morning"
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neues Buch verbreitet Gerüchte um Queen-Erkrankung
Meghan MarkleOprah WinfreyPrinz Harry
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website