Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Oasis-Sänger Noel Gallagher beschimpft Prinz Harry: "Einfach Klappe halten"

"Einfach mal die Klappe halten"  

Oasis-Sänger Noel Gallagher beschimpft Prinz Harry

10.06.2021, 13:03 Uhr | sow, spot on news, t-online

Oasis-Sänger Noel Gallagher beschimpft Prinz Harry: "Einfach Klappe halten". Prinz Harry: Der Royal wird von einem ehemaligen Oasis-Star attackiert. (Quelle: Jeremy Selwyn - WPA Pool/Getty Images)

Prinz Harry: Der Royal wird von einem ehemaligen Oasis-Star attackiert. (Quelle: Jeremy Selwyn - WPA Pool/Getty Images)

Derbe Worte ist man von Oasis-Legende Noel Gallagher bereits gewohnt. Jetzt knöpfte er sich in einem Interview Prinz Harry und Herzogin Meghan vor und machte auch vor Beschimpfungen keinen Halt. 

Das Oasis-Mastermind Noel Gallagher hat in einem Interview mit der britischen "The Sun" seinen Unmut gegenüber Prinz Harry deutlich zum Ausdruck gebracht und ihn dabei auf das Übelste beschimpft. Unter anderem sagte er, Harry käme als "beschissenes A...loch" rüber, wenn er seine Familie öffentlich kritisiere. Der 54-Jährige selbst sympathisiere mit Prinz William, da er auch einen jüngeren Bruder habe, der "sein Maul" ständig aufreiße.

Er könne den "verdammten Schmerz" von Prinz William nachfühlen. Gallagher liegt seit Jahren mit seinem sechs Jahre jüngeren Bruder Liam Gallagher im Clinch. Auch deswegen wurde eine Oasis-Reunion immer wieder abgeblasen. In Richtung Harry habe er den Rat, dass dieser "einfach mal die Klappe halten" und nicht in Interviews ständig seine Familie schlechtmachen solle.

"Das passiert, wenn man sich mit Amerikanern einlässt"

Auch gegenüber Herzogin Meghan hat Gallagher eine provokante Meinung: "Das passiert, wenn man sich mit Amerikanern einlässt. So einfach ist das."

Anfang 2020 hatten Prinz Harry und Herzogin Meghan den Wunsch geäußert, als Vollzeitroyals zurücktreten zu wollen. Am 1. April 2020 war es soweit: Die beiden ließen ihr Leben und Harrys Heimatland, das Vereinigte Königreich, hinter sich und zogen nach Kalifornien. Es folgten ein skandalträchtiges Interview mit Oprah Winfrey, Auftritte von Prinz Harry in prominenten Podcasts, in denen er Kritik am Königshaus äußerte und schließlich vergangene Woche die Geburt des zweiten gemeinsamen Kindes. Anfeindungen muss das Paar seit dem sogenannten "Megxit" fast täglich über sich ergehen lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal