• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Prinz Andrews Instagram-Posts wurden gelöscht – falscher Titel genutzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextJunge Japaner sollen mehr Alkohol trinkenSymbolbild für einen TextMann vor Studentenclub totgeprügeltSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Prinz Andrews Instagram-Posts wurden gelöscht

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 05.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Prinz Andrew: Der 62-Jährige darf sich öffentlich nicht mehr Königliche Hoheit nennen.
Prinz Andrew: Der 62-Jährige darf sich öffentlich nicht mehr Königliche Hoheit nennen. (Quelle: Paul Kane/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Prinz Andrew setzte auf Social Media Beiträge ab. Doch nur kurze Zeit später verschwinden diese wieder. Grund dafür könnte sein, dass dem britischen Royal dabei ein Fehler unterlief.

Vor wenigen Tagen nutzte Prinz Andrew den Instagram-Account seiner Ex-Frau Sarah Ferguson, um sich an ihre Follower zu richten. In drei Postings ging es um seinen Einsatz im Falklandkrieg im Jahr 1982, wie unter anderem das "People"-Magazin berichtet. Das Ende seines Einsatzes jährte sich zum 40. Mal. Der 62-Jährige war damals in der Royal Navy als Hubschrauberpilot tätig. Er sprach davon, dass er voller "Übermut" in den Krieg gezogen und als "veränderter Mann" wiedergekommen sei.


Mit der Queen einmal den Regenbogen entlang

Königin Elisabeth II. mag es am liebsten bunt.
Für ihre Kleidung hat sie im Palast eine ganze Etage.
+30

Doch kurz nach Veröffentlichung verschwanden die Beiträge wieder. Grund dafür ist vermutlich die Anmerkung "written by HRH The Duke of York", die zunächst gelöscht wurde, ehe der gesamte Post runtergenommen wurde.

Andrew wurden Titel entzogen

Bei der Erwähnung, dass Andrew die Zeilen formuliert hat, unterlief ihm ein gravierender Fehler: Er bezeichnete sich als "His Royal Highness", also Königliche Hoheit. Diesen Titel darf er aber öffentlich nicht mehr nutzen, nachdem ihm von der Queen im Zuge des Missbrauchsskandals im Januar seine militärischen Dienstgrade und Schirmherrschaften entzogen wurden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


Ob Andrews Auftritt in den sozialen Netzwerken der Versuch war, sich dem öffentlichen Leben wieder anzunähern? Der zweifache Vater, der sich seit den ganzen Negativschlagzeilen sehr zurückgezogen hat, trat zuletzt an der Seite der Queen bei der Gedenkfeier für Prinz Philip auf. Dies soll den anderen Blaublütern gar nicht gepasst haben. Sie befürchten Medienberichten zufolge, dass er die Nähe zu seiner Mutter nutzen könnte, um sich zu rehabilitieren und zu seinem alten Status zu gelangen.

Ob Prinz Andrew die Instagram-Postings eigenständig gelöscht hat oder vonseiten seiner Verwandten und des Hofes dazu gedrängt wurde, ist nicht bekannt. Der Brite besitzt selbst keine Social-Media-Accounts mehr, diese hatte er im Januar gelöscht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
InstagramSarah Ferguson
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website