t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

ZDF wirft zwei beliebte Krimiserien aus dem Programm: Das sind die Gründe


Letzte Folgen laufen 2024
ZDF wirft zwei beliebte Krimiserien aus dem Programm

Von t-online, rix

Aktualisiert am 28.01.2023Lesedauer: 2 Min.
"Letzte Spur Berlin": Die Krimiserie wird eingestellt.Vergrößern des Bildes"Letzte Spur Berlin": Die Krimiserie wird eingestellt. (Quelle: Oliver Feist / ZDF)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Jahrelang zogen sie die Zuschauer in ihren Bann. Nun steht fest: "SOKO Hamburg" und "Letzte Spur Berlin" werden im kommenden Jahr abgesetzt.

1978 flimmerte die erste "SOKO"-Folge über die Bildschirme. Der Krimi-Dauerbrenner startete mit einem Fall aus München. Anfang der 2000er erweiterte das ZDF dann sein "SOKO"-Angebot. Es folgten Ableger aus Leipzig, Kitzbühel, Köln und auch Wien. Insgesamt gab es elf verschiedene Serien der "SOKO"-Reihe.

2007 wurde "SOKO Rhein-Main" nach anderthalb Jahren aus dem Programm genommen. Sorgen um die anderen Ableger musste man sich damals keine machen. Doch 2020 folgte das nächste Aus: Auch "SOKO München" wurde abgesetzt. Im Dezember 2020 lief die letzte Folge der Serie, mit der 1978 alles angefangen hatte. Auch "SOKO Kitzbühel" wurde nach 20 Jahren 2021 abgesetzt.

Aus für "SOKO Hamburg"

Nun erwischt es das nächste Team. Dieses Mal trifft es "SOKO Hamburg" mit Marek Erhardt als Kriminalhauptkommissar Oskar Schütz. Den Ableger aus der Hansestadt gab es seit 2018. Fünf Jahre später soll die sechste, aber auch letzte Staffel produziert werden, wie das ZDF am Freitag bekannt gab.

Auch für "Letzte Spur Berlin" ist bald Schluss. Die erste Folge der Krimiserie lief 2012. Jetzt, mehr als zehn Jahre später, will das ZDF die Sendung nicht fortsetzen. 2023 wird die letzte Staffel gedreht. Die finalen Folgen von "Letzte Spur Berlin" und "SOKO Hamburg" werden dann 2024 im TV zu sehen sein.

Aber warum geht es für die beiden Serien nicht weiter? "Im Zuge einer zukunftsfähigen Programmentwicklung wird das ZDF verstärkt in Angebote für jüngere Zielgruppen investieren", erklärt ZDF-Programmdirektorin Dr. Nadine Bilke in einer Mitteilung die Entscheidung. "Diese strategische Umschichtung hat leider auch zur Folge, dass wir uns von erfolgreichen und liebgewonnenen Programmen trennen müssen."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website