t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

Florian Silbereisen: "Schlagerbooom" muss harte Kritik einstecken


"Schlagerboom"-Fans sauer
Florian Silbereisen muss harte Kritik einstecken

Von t-online, aj

Aktualisiert am 23.10.2023Lesedauer: 3 Min.
Moderator Florian Silbereisen und Sängerin Beatrice Egli während der ARD Fernsehshow "Schlagerboom 2023".Vergrößern des BildesModerator Florian Silbereisen und Sängerin Beatrice Egli während der ARD Fernsehshow "Schlagerboom 2023". (Quelle: IMAGO/STAR-MEDIA/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Kritik an Florian Silbereisens "Schlagerbooom": Fans bemängelten die vielen Coverversionen und schwache Gesangsleistungen einiger Stars.

Florian Silbereisen begrüßte am vergangenen Samstagabend ein letztes Mal in diesem Jahr beim Schlagerfest "Schlagerbooom" die Elite der Schlagerbranche. So holte er Stars wie Howard Carpendale, Ross Antony oder Andrea Berg in die Dortmunder Westfalenhalle. Die Sendung stieß auf Lob, aber auch auf viel Kritik bei den Fans.

Ein Moment an dem Abend war für viele Zuschauer besonders bewegend: Michelle performte ihren Abschiedssong "Das war's für mich". Kurz vor der Silbereisen-Show hatte sie angekündigt, sich im kommenden Jahr mit einem letzten Album von ihren Fans zu verabschieden.

Im Gespräch mit Silbereisen erklärte die Sängerin nun den Grund für ihre Entscheidung: Nach vielen Höhen und Tiefen in ihrem Leben sei sie jetzt an einem Punkt, an dem sie diese Tür schließen wolle, damit sie eine neue öffnen könne. Mehrere Fans aus der Halle berichteten in den sozialen Medien, dass der Auftritt "sehr emotional" gewesen sei. "Gänsehaut pur", hieß es etwa von einer Zuschauerin.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und auch ein weiterer Auftritt blieb vielen Zuschauern positiv in Erinnerung: Thomas Anders und Florian Silbereisen sangen später ein emotionales Medley zu Ehren von Roger Whittaker (†87) mit Hits wie "Ein bisschen Aroma" und "Albany". Ein weiterer emotionaler Moment für viele Schlagerfans. "Ich hoffe, du hast da oben zugehört und ein bisschen mitgesungen mit uns!", sagte Silbereisen nach dem Auftritt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Viel Kritik an der Sendung: "Nur noch Cover"

Neben den begeisterten Kommentaren zur Sendung gab es diesmal jedoch auch viel Kritik an der Musikauswahl und Gesangsqualität bei der Show von Silbereisen. Zuschauer in den sozialen Medien beklagten, dass einige der Stars nur alte Lieder covern und dazu offenbar noch Playback-Auftritte hinlegen, statt selbst zu singen.

So geriet etwa DJ Ötzi in die Kritik, als er "Du (Was ich will, bist du)", ein Cover des Umberto-Tozzi-Hits "Tu", performte. "Stimme schwach" oder "Grauenhaft gesungen", kommentierten Zuschauer.

Und auch das Duett von Lucas Cordalis und Joelina Drews, die "Wenn der Regen auf uns fällt" (im Original: "When the Rain Begins to Fall") von Jermaine Jackson und Pia Zadora sangen, kam nicht bei allen gut an. "Einfach nur peinliches Playback", schrieb ein Nutzer auf Instagram. "Komponiert eigentlich niemand mehr eigene Songs? Es gibt nur noch Cover mit deutschen Texten", beklagte ein anderer Fan auf X, ehemals Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Dem deutschen Schlager fällt auch nix mehr ein"

Zudem gab es viele weitere Cover: Ross Antony spielte das Jürgen-Marcus-Lied "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben". Anna-Maria Zimmermann sang einen alten Song von Nicole und Marina Marx stellte sich mit dem Bon-Jovi-Hit "It's My Life" auf die Bühne. "Dem deutschen Schlager fällt auch nichts mehr ein... nur noch Cover", hieß es auf X, ehemals Twitter, von einem Zuschauer dazu. "Heute ist einfach großer Cover-Abend…", schrieb ein anderer Anhänger. Einige bezeichneten den "Schlagerboom 2023" auf X sogar als "Cover Show 2023" oder mutmaßten, ob die Sendung einfach eine Wiederholung sei.

Auch der Auftritt der Sängerin Anastasia, die als "Weltstar" auf der "Schlagerboom"-Bühne angekündigt wurde, wurde von vielen Fans kritisiert. "Hat nichts mit Schlager zu tun. Ich fand die Sendung gestern im Allgemeinen nicht so gut wie in den Jahren zuvor. Immer dasselbe und viele alte Kamellen", hieß es beispielsweise unter einem Video des Auftritts auf Instagram.

Verwendete Quellen
  • ARD: "Schlagerbooom" vom 21. Oktober 2023
  • instagram.com: Profil von ichfindschlagertoll
  • twitter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website