t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

"Tagesschau" sendet künftig auch in einfacher Sprache – die Details


Neuerung bei ARD-Format
"Tagesschau" sendet künftig auch in einfacher Sprache

Von dpa, t-online
12.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Susanne Daubner: Die Moderatorin führt seit 1999 durch die "Tagesschau".Vergrößern des BildesSusanne Daubner: Die Moderatorin führt seit 1999 durch die "Tagesschau". (Quelle: NDR/Thorsten Jander )
Auf WhatsApp teilen

Die "Tagesschau" gibt es nun auch in einfacher Sprache. Der Norddeutsche Rundfunk gibt Details des neuen Formats bekannt.

Die ARD-Nachrichtensendung "Tagesschau" gibt eine Änderung bekannt: Es gibt sie künftig auch in einfacher Sprache. Von montags bis freitags soll jeweils eine Ausgabe die wichtigsten Themen des Tages zusammenfassen, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Mittwoch mitteilt. Ausgestrahlt wird das Format jeweils um 19 Uhr im Sender Tagesschau24. Die erste Sendung ist für Mittwoch angekündigt.

Das Angebot richtet sich den Angaben zufolge an Menschen mit Schwierigkeiten beim Lesen, Lernen oder Hören. Auch Menschen mit geringen Deutschkenntnissen oder mit dem Bedürfnis nach kurzen, einfachen Informationen sollen von dem Angebot angesprochen werden. Es handelt sich demnach um das bundesweit erste tagesaktuelle Fernsehnachrichtenangebot dieser Art. Begleitet wird das Projekt von der Universität Hildesheim.

"Texte setzen wenig Wissen voraus"

Grundlage für die neue Sendung seien die regulären "Tagesschau"-Ausgaben, erklärte der Erste Chefredakteur der Fernsehnachrichtenredaktion ARD-aktuell, Marcus Bornheim. "Die Themen sind die gleichen und die Sendung wird auch im 'Tagesschau'-Studio produziert." Die Meldungen und Beiträge sollten aber "völlig neu formuliert" werden, ergänzte Bornheim. "Die Texte setzen wenig Wissen voraus und werden langsamer gesprochen."

NDR-Intendant Joachim Knuth erklärte: "Mit der 'Tagesschau' in Einfacher Sprache vergrößern wir unser barrierefreies Angebot um tägliche Fernsehnachrichten." Es sei "gut und wichtig", dass sich nun noch mehr Menschen über die Geschehnisse in Deutschland und der Welt informieren könnten.

Bei der einfachen Sprache handelt es sich um eine sprachlich vereinfachte Version der Standardsprache. Davon zu unterscheiden ist die sogenannte leichte Sprache, die einen noch geringeren Schwierigkeitsgrad hat.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Pressemitteilung vom NDR
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website