Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Silvia Seidel: "Ich muss nehmen, was ich kriegen kann"

...

Silvia Seidel: "Ich muss nehmen, was ich kriegen kann"

09.03.2011, 12:48 Uhr | LS

Silvia Seidel: "Ich muss nehmen, was ich kriegen kann". Silvia Seidel spielt bei "Rosenheim-Cops" mit.  (Fotos: imago/ZDF)

Silvia Seidel spielt bei "Rosenheim-Cops" mit. (Fotos: imago/ZDF)

Wiedersehen mit einen Kinderstar der 80er Jahre. Am Dienstagabend war Silvia Seidel in der ZDF-Krimiserie "Die Rosenheim-Cops" zu sehen - als Mordverdächtige. Eine kleine Rolle für eine Frau, die 1987 in der Weihnachtsserie "Anna" die Hauptrolle spielte und der Schwarm vieler Teenager war. Denn die Zeit nach dem Mega-Erfolg von "Anna" war für die heute 41-Jährige hart. Der Zeitschrift "Freizeit Revue" erzählt sie: "Wenn man eine Kinderserie gemacht hat, dann hat man einfach keine Chance mehr, sich zu entwickeln. Und heute muss ich daher nehmen, was ich kriegen kann, wenn ich spielen will."

"Ich wollte nur noch weg aus Deutschland. Es war unerträglich geworden für mich. Ich konnte nicht mehr über die Straße gehen, ohne angesprochen zu werden, ich war nicht mehr Silvia sondern Anna", berichtet Silvia Seidel. Sie wollte nach England fliehen, tat es aber nicht. "Ich war total behütet aufgewachsen und zuhause saß meine kranke Mutter, die total an mir hing. Es hätte mir das Herz zerrissen, wenn ich sie im Stich gelassen hätte. Also bin ich in München geblieben.” 1992 beging ihre Mutter Hannelore Selbstmord. Ein schwerer Schicksalsschlag, an dem Seidel fast zerbrach. Sie zog sich zurück. Ihre Karriere war am Ende.

"Man muss sich freuen, wenn man Arbeit bekommt"

Lediglich kleine TV-Auftritte absolvierte Silvia Seidel. Heute spielt sie hauptsächlich am Theater. "Man muss sich freuen, wenn man als freier Schauspieler Arbeit bekommt", sagt sie. Davon zu leben zu sei aber schwer.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie ein Fan von t-online.de!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018