• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Dr. House: US-Erfolgsserie mit Hugh Laurie wird eingestellt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCum-Ex: Staatsanwaltschaft entlastet ScholzSymbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextErmittlungen gegen Trump-Anwalt GiulianiSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Das Aus für "House": Erfolgsserie wird eingestellt

jho

Aktualisiert am 09.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Nach acht Staffeln ist Schluss: "Dr. House" wird eingestellt.
Nach acht Staffeln ist Schluss: "Dr. House" wird eingestellt. (Quelle: RTL)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schluss, aus, vorbei: Nach acht Staffeln und 177 Episoden wird die US-Erfolgsserie "Dr. House" eingestellt. Das teilten die Produzenten David Shore, Katie Jacobs und Hugh Laurie jetzt offiziell mit.

Dr. House hängt Arztkittel und Gehstock am 21. Mai an den Nagel - dann wird in den USA die letzte Folge ausgestrahlt. Die Dreharbeiten dazu enden bereits im April. "Bis dahin werden wir 177 Episoden abgedreht haben", heißt es in der Erklärung der Produzenten. "Das sind etwa 175 mehr als wir beim Start 2004 erwartet haben." Bei uns wird es noch etwas länger dauern, bis sich das TV-Ekel verabschiedet: Ab dem 6. März strahlt RTL die ersten neun Episoden der achten Staffel aus, in der wir erfahren, wie es weitergeht, nachdem House mit seinem Auto in Dr. Cuddys Wohnzimmer gerast ist.

Schmerzhafte Entscheidung

"Die Entscheidung, die Serie jetzt - oder überhaupt - zu beenden, ist schmerzhaft", heißt es in der Erklärung weiter, "da wir riskieren, Hunderte enge Freundschaften auseinander zu reißen, die sich in den letzten acht Jahren entwickelt haben - aber auch, weil die Show selbst jeden, der daran beteiligt war, stolz gemacht hat." Die Produzenten hätten sich "House" immer als rätselhafte Figur vorgestellt, er sollte nie derjenige sein, der eine Party zuletzt verlässt. "Wie viel besser ist es doch zu verschwinden, bevor die Musik aufhört, während noch ein bisschen Verheißung und Mysterium in der Luft liegt."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
RTL-Moderatorin Lola Weippert: "Ich trage keinen BH"
1381223139


Dank an die Fans

Auch bei den Fans bedanken sich die Produzenten: "Im Lauf der letzten acht Jahre haben wir uns unglaublich geehrt gefühlt, dass uns von einem so intelligenten, anspruchsvollen, menschlichen, aufmerksamen - und nicht zuletzt großen - Publikum Beachtung geschenkt wurde." Die Serie zu produzieren habe sich angefühlt wie eine "lebhafte und leidenschaftliche Diskussion über so viele unterschiedliche Themen, wie man sie in 177 Stunden nur führen konnte. Diese Hingabe und Großzügigkeit unserer Zuschauer zu sehen war großartig."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Gastbeitrag von Tom Bohn
RTLUSA
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website