Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Daniel Küblböck: Adoptivmutter ist für ihn "wie eine Omi"

Daniel Kaiser-Küblböck  

Adoptivmutter ist für ihn "wie eine Omi"

28.02.2013, 11:01 Uhr | CK

Daniel Küblböck: Adoptivmutter ist für ihn "wie eine Omi". Daniel Kaiser-Küblböck zu Gast bei Markus Lanz (Quelle: ZDF / Markus Hertrich)

Daniel Kaiser-Küblböck zu Gast bei Markus Lanz (Quelle: ZDF / Markus Hertrich)

Blondiertes kurzes Haar, ein gestreiftes Hemd und ein seriöses Auftreten: Kaum zu glauben, dass dieser Mann, der am Mittwoch bei "Markus Lanz" in der Talkrunde saß, tatsächlich Daniel Küblböck war. Doch seit seinen Tagen als schriller Paradiesvogel der ersten DSDS-Staffel hat sich einiges verändert. Nicht zuletzt sein Name: Denn seit er sich von der Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser adoptieren ließ, heißt er Daniel Kaiser-Küblböck. Im Gespräch mit Lanz äußerte sich der 27-Jährige nun ausführlich über die Adoption.

Foto-Serie mit 0 Bildern

"Ich hab vor vielen Jahren eine Dame kennengelernt (...) und es hat sich im Laufe der Jahre eine familiäre Bindung entwickelt", erklärte Kaiser-Küblböck. Die Frau, die nun offiziell seine Mutter ist, sei für ihn "wie eine Omi". Da er seit Jugendtagen zu seiner eigenen Mutter ein schwieriges Verhältnis habe, sei es ein "Glück" für ihn gewesen, später eine Bezugsperson zu finden, die ihm wichtig war.

"Richter muss ein familiäres Verhältnis feststellen"

Schon vor einigen Jahren hätten Kaiser und er deshalb über eine Adoption gesprochen. Doch einen Adoptionsantrag bei Erwachsenen durchzusetzen, sei gar nicht so leicht. "Es muss vom Richter ein familiäres Verhältnis festgestellt werden, das geht über Jahre", so Kaiser-Küblböck. Im Fall von seiner Adoptivmutter und ihm war diese enge Bindung allerdings wohl problemlos nachzuweisen: "Ich habe mit meiner Omi viele Reisen unternommen (...), da zeigt man dann das Familienalbum."

Der Sänger gab außerdem eine amüsante Anekdote über seinen neuen Namen zum Besten. So sei er angesprochen worden: "Wir haben gehört, Sie haben jetzt einen Adelstitel. Sie heißen doch jetzt Kaiser Küblböck."

Sky du Mont lobte: "Endlich treffen Sie die Töne"

Nebenbei sprach der Ex-Casting-Kandidat auch noch über seine verschiedenen beruflichen Projekte. So produziert Kaiser-Küblböck seit Neuestem auch "Opa Küblböcks Bienenhonig" und ist mit seinem Solarenergie-Unternehmen Positive Energie GmbH auch weiterhin gut im Geschäft. Fünf Angestellte hat er dort, alles Frauen - und auch Markus Lanz machte er ein Jobangebot: "Ich würd Sie nehmen, Sie könnten bei mir den Kaffee kochen."

Auch Musik macht Kaiser-Küblböck noch, inzwischen allerdings Chansons. In der Sendung präsentierte er sein neues Lied "Berlin". Sky du Mont, der ebenfalls bei Lanz zu Gast war, lobte: "Endlich treffen Sie die Töne." Es scheint also, als würde in Kaiser-Küblböcks Leben alles rund laufen.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal