HomeUnterhaltungTV

"Ihr habt die besten Talente": Superstar Tom Jones will in die Jury von "The Voice of Germany"


Superstar Tom Jones will in die Jury von "The Voice of Germany"

Nibo

25.06.2014Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBiden leistet sich peinlichen PatzerSymbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextNBA-Star lehnt wegen Impfung 100 Mio. abSymbolbild für einen TextVerletzte nach nach Pyro-Chaos in JenaSymbolbild für einen TextUmstrittener HSV-Vorstand zurückgetretenSymbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextHailey Bieber bricht ihr SchweigenSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Heiteres Stühlerücken ist bei der "The Voice of Germany"-Jury an der Tagesordnung: Nena weg, BossHoss weg, Max Herre weg, Rea Garvey wieder zurück, Samu Haber bleibt, zwei Fantas neu. Und? Eventuell auch Tom Jones neu! Der britische Superstar ("Delilah", "It's not Unusual", "Sex Bomb") hat nun den dringenden Wunsch geäußert, als Juror in der deutschen Castingshow dabei sein zu wollen.

In der "Bild"-Zeitung schwärmt der 74-Jährige von den deutschen Castingstars: "Ihr habt die besten Talente, die man sich vorstellen kann. Da ist so viel Potenzial, vielleicht kommt eine neue 'Sex Bomb' dabei heraus." Dass er kein Wort deutsch spricht stellt für den Schmusebarden kein Hindernis dar: "Mit einem Übersetzer sollte das gehen".

Seit Jahrzehnten ein gefeierter Star

Ein ganz großes Plus für Tom Jones ist sein unglaublicher Erfahrungsschatz bezüglich der internationalen Musikszene - und das über Jahrzehnte. Bereits in den 1960er Jahren wurde der gebürtige Waliser in seiner Heimat zum gefeierten Star, haute mit "What's new, Pussycat", "Delilah" und "She's a Lady" einen Hammersong nach dem anderen heraus. Von seinem Pseudonym aus der Anfangszeit, "Tiger Tom", ist ihm bis heute der "Tiger" geblieben.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Königin Margrethe II.: Die Monarchin hat sich für Veränderungen entschieden.
Königin Margrethe II. entzieht Royals ihre Titel

Von der Queen zum Sir geadelt, schaffte Tom Jones nach der Jahrtausendwende ein Comeback, schmetterte gemeinsam mit Mousse T. den Hit "Sex Bomb" oder coverte mit den Cardigans den Talking Heads-Song "Burning Down The House".

Juror bei "The Voice UK"

Außerdem sitzt Jones In England bereits seit drei Staffeln neben Stars wie will.i.am von den Black Eyed Peas und Kylie Minogue in der Jury der Show "The Voice UK". Sind das nicht die besten Voraussetzungen für einen festen Platz in den roten Drehstühlen bei ProSieben und Sat.1? Wir werden sehen. Die vierte Staffel von "The Voice of Germany" soll im Herbst ausgestrahlt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Mario Thieme
NenaSamu Haber
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website