Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Wer wird Millionär? >

Wer wird Millionär: So starb die erste Millionärin Marlene Grabherr

Jauchs erste Millionärin ist tot  

Freunde weg, Konto leer: So starb die WWM-Millionärin Marlene

14.10.2014, 09:19 Uhr | bas, t-online.de

Wer wird Millionär: So starb die erste Millionärin Marlene Grabherr. Marlene Grabherr erspielte sich 2001 bei "Wer wird Millionär" eine Million Mark. (Quelle: RTL)

Marlene Grabherr erspielte sich 2001 bei "Wer wird Millionär" eine Million Mark. (Quelle: RTL)

Am 20. Mai 2001 schrieb Marlene Grabherr bei Günther Jauchs Rateshow "Wer wird Millionär?" TV-Geschichte: Die damals arbeitslose Kandidatin erspielte sich auf Jauchs Ratestuhl eine Million Mark. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist Marlene bereits im vergangenen Jahr im Alter von 60 Jahren gestorben.

Das Geld hielt nicht lange an. Bereits 2010 war die ganze Kohle weg. Teure, schnelle Autos, Reisen und Freunde, die sich immer wieder Geld geliehen haben, hatten dafür gesorgt, dass ihr Konto leergeräumt war.

"Darauf muss ich sparen"

Wie die Zeitung berichtet, soll sich die ehemalige Millionärin nicht einmal mehr eine nötige Zahnsanierung geleistet haben können. "Darauf muss ich sparen", sagte sie im Jahr 2010 der "Bild". "Mir ist nichts geblieben. Nur das Haus, was wir gebaut haben. Mein Mann Edgar und ich müssen sehen, wie wir über die Runden kommen", so Marlene. Drei Jahre später starb sie - einsam und ohne Geld auf dem Konto.

Am Freitag läuft bei RTL eine große Show zum 15. Jubiläum der beliebten RTL-Rateshow "Wer wird Millionär".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal