Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Um Himmels Willen": Gaby Dohm stirbt den Serientod

Serientod bei "Um Himmels Willen"  

Gaby Dohm: "Schöne Zeit, doch jetzt ist es auch genug"

11.02.2015, 12:25 Uhr | bas

"Um Himmels Willen": Gaby Dohm stirbt den Serientod. Gaby Dohm stirbt bei "Um Himmels Willen" den Serientod. (Quelle: dpa)

Gaby Dohm stirbt bei "Um Himmels Willen" den Serientod. (Quelle: dpa)

In der TV-Serie "Um Himmels Willen" mauserte sich Gaby Dohm schnell zur beliebten Mutter Oberin und spielte ihren mütterlichen Charme voll aus. Doch nach drei Jahren in der Kutte der katholischen Nonne will Dohm nun "weiterziehen", wie sie der "Bild"-Zeitung im Interview berichtet. Sie starb nun den Serientod.

Den Ausstieg wählten die Macher sehr passend. Dem Himmel ganz nah, starb Oberin Louise bei einem Flugzeugabsturz. Gaby Dohm hat viele Gründe, warum das Serien-Aus für sie die einzig richtige Entscheidung war.

"Es war eine schöne Zeit. Doch jetzt ist es genug", so Dohm. Sie sei ohnehin als Oberin Louise von Belheim nur eingesprungen, als Rosel Zech krank wurde. "Ich kannte sie gut und ging davon aus, dass es nur für eine kurze Zeit sein würde und Rosel dann wieder übernimmt. Ihr überraschender Tod war ein ziemlicher Schlag für mich. Ich habe nicht gewusst, dass sie so krank war."

Neue Ziele für die Zukunft

Für Gaby Dohm sei die Zeit als Mutter Oberin auch zu Ende, weil die Geschichte von Louise von Belheim einfach erzählt ist. Da diese Frau ja kein Privatleben habe, drehe sich alles immer nur um das Kloster und die Auseinandersetzung mit Bürgermeister Wöller. "Das wiederholt sich", sagte die 71-Jährige.

"Ich habe jetzt drei Jahre mitgespielt und ich verspüre den Wunsch, weiterzuziehen", so Dohm. Irgendwann habe sie gemerkt, dass sie andere Angebote nicht annehmen könne, da sich Termine überschnitten hätten. "Jetzt genieße ich meine Freiheit", gesteht die Schauspielerin. Und für 2015 sehe es auch schon gut aus. Sie habe bereits schöne Angebote bekommen.

Die Nachfolgerin steht bereits fest. Nina Hoger, die bereits in der vergangenen Staffel als Schwester Theodora aus Oldenburg der Mutter Oberin das Leben schwer machte, wird in der 14. Staffel ihr Amt übernehmen. An schlechten Quote kann es jedenfalls nicht gelegen haben, dass Gaby Dohm bei "Um Himmels Willen" ausgestiegen ist. Die 5,45 Millionen Zuschauer, die bei ihrem Serien-Ausstieg einschalteten, können sich durchaus sehen lassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal