Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"Sing meinen Song": Yvonne Catterfeld hatte Blackout bei "Hey"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen Text"Big Brother": Der nächste Promi ist rausSymbolbild für einen TextKein Treffen mit Harry und Meghan geplantSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto von ZwillingenSymbolbild für einen TextDFB-Star liebt UnterwassermodelSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextWM-Premiere: Frau pfeift DFB-SpielSymbolbild für einen TextBase-Jumper stirbt bei Sprung von BrückeSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp führt spannende Funktion einSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Yvonne Catterfeld hatte einen Blackout

Von t-online
Aktualisiert am 27.05.2015Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Blackout von Yvonne Catterfeld sorgte in der zweiten Ausgabe von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" für Irritationen: Die erfahrene Sängerin war bei ihrem Vortrag von Andreas Bouranis Song "Hey" so emotional bewegt, dass sie den Text vergaß und nochmal von vorn anfangen musste.

Dabei hatte sie Andreas Bourani ("Auf uns") einen besonders schönen Moment bereiten wollen, als sie seinen Titel sang. "Ich habe nur auf Andreas geschaut. Ich habe mich an ihm festgeklammert, es hat sich aus dem Moment ergeben. Ich habe nicht links und nicht rechts geguckt, habe da gar nichts mitbekommen", erklärte sie ihren Patzer. So einen Texthänger habe sie vorher noch nie gehabt.

Bourani: "Musste mit den Tränen kämpfen"

Im zweiten Anlauf klappte dann aber alles wie am Schnürchen. Vor allem Andreas Bourani war von der gelungenen Interpretation seines Songs sehr bewegt: "Bei den ersten Tönen musste ich mit den Tränen kämpfen. Ich war ganz bei ihr. Sie hat mich ja auch den ganzen Song lang angeguckt, da war ich in ihrem Sog." Hartmut Engler fand sogar, dass "Hey" die "perfekte Nummer" für Yvonne sei. Auch Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel waren von Yvonnes Gesang sichtlich berührt und Christina Stürmer wollte sie gleich in den Arm nehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Catrin Heyne muss "Promi Big Brother" verlassen
Andreas BouraniSing meinen Song
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website