HomeUnterhaltungTV

Hellmuth Karasek: Roman "Das Magazin" kommt ins TV


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Hellmuth Karaseks erster Roman kommt ins TV

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 06.10.2015Lesedauer: 1 Min.
Hellmuth Karaseks satirischer Roman "Das Magazin" wird fürs Fernsehen verfilmt.
Hellmuth Karaseks satirischer Roman "Das Magazin" wird fürs Fernsehen verfilmt. (Quelle: dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Das Magazin", der erste Roman des kürzlich verstorbenen Literaturkritikers Hellmuth Karasek, soll als Fernsehserie auf die Bildschirme kommen. In der Satire verarbeitete der Autor seine Jahre beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Kurz vor seinem Tod habe der Literat und Journalist die Filmrechte an seinem Erstlingswerk aus dem Jahr 1998 an die Ufa verkauft, sagte Ufa-Chef Nico Hofmann auf der Fernsehmesse Mipcom im französischen Cannes der Deutschen Presse-Agentur.


Hellmuth Karasek

Hellmuth Karasek ist tot. Der Literaturkritiker und Schriftsteller starb am 29. September 2015 im Alter von 81 Jahren in seiner Hamburger Wohnung.
Hellmuth Karasek, Sigrid Löffler und Marcel Reich-Ranicki
+7

Karasek ließ in "Das Magazin" Erfahrungen aus seiner Zeit beim Hamburger "Spiegel" einfließen, wo er von 1974 bis 1996 arbeitete. "Das Buch wird Grundlage für eine Serie sein, die vor allem auch Zeitgeschichte schildern wird", erklärte Hofmann. Die Handlung der Serie werde sich bis in die Gegenwart erstrecken.

"Eine Art neues 'Kir Royal'"

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago 74692753
Putins Arsenal des Schreckens

Hoffmann begreift die Arbeit an der Serie als Herausforderung, mit jüngster deutscher Geschichte angemessen umzugehen, und kündigte an: "Es wird quasi eine Art neues 'Kir Royal', witzig und spielerisch."

Karasek hatte in "Das Magazin" nie explizit den "Spiegel" als Schauplatz genannt, auch in der Verfilmung wird der Name des Magazins ein anderer sein. Unterstützung erhält das Projekt von Stefan Aust. Der Ex-"Spiegel"-Chefredakteur wird als Berater fungieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Benedikt Amara
Deutsche Presse-Agentur
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website