• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Wer wird Millionär?
  • "Wer wird Millionär": Dresdnerin knackt Millionen-Grenze


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen TextKonto eingefroren: Libanese nimmt Geiseln Symbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für ein VideoSaharastaub lässt Gletscher schmelzenSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Kandidatin knackt erstmals die Millionen-Grenze

Von t-online
Aktualisiert am 14.11.2015Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dieser Freitag der 13. war für Nadja Sidikjar definitiv kein Unglückstag. Beim großen Jackpot-Special von "Wer wird Millionär" räumte die Kommunikationstrainerin aus Dresden die Rekordsumme von 1.538.450 Euro ab.

Damit hat Sidikjar ein kleines Stück Fernsehgeschichte geschrieben. Noch nie ist es einem Kandidaten bei "Wer wird Millionär gelungen, eine so hohe Summe mit nach Hause zu nehmen. Möglich war das allein durch den ungewöhnlichen Spielmodus der Sonderausgabe.

Jeder Einzelgewinn einer richtig beantworteten Frage wanderte in einen Topf, so dass sich die Gewinne aller Kandidaten zu einem großen Jackpot addierten. Der Kandidat, der schließlich die meisten Fragen korrekt beantwortet hatte, bekam alles.

Am Ende war es denkbar knapp

In zwei Stunden Sendezeit schafften es nur drei der insgesamt acht Anwärtern auf den Ratestuhl: Sonja Timm aus Saarbrücken, Nadja Sidikjar und Ulrich Büttner aus Konstanz. Dass Sidikjar den Rekordgewinn einheimsen konnte, war dabei denkbar knapp. Da sowohl sie als auch Ulrich Büttner am Ende bei 500.000 Euro standen, musste ein Stechen die Entscheidung bringen. Bei fünf Multiple-Choice-Fragen traten die beiden direkt gegeneinander an. Wer glaubte, die richtige Antwort zu kennen, betätigte einen Buzzer.

Nach Frage 4 lagen Sidikjar und Büttner noch immer gleichauf. Dann kam die entscheidende Frage: "Bei dem Namen welches Instruments handelt es sich um eine Kurzform? A: Violine, B: Cello, C: Kontrabass oder D: Gitarre". Spontan betätigte Sidikjar den Buzzer und gab tatsächlich die richtige Antwort B.

"Momentan wirkt es für mich immer noch wie ein Traum oder ein Film. Emotional ist der Gewinn bei mir noch gar nicht angekommen, rational so ein bisschen", versuchte die Siegerin ihren großen Glückstag nach der Sendung in Worte zu fassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WWM-Kandidatin schockiert mit Ekel-Details aus ihrem Job
DresdenGünther Jauch
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website