Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Olivia Jones checkt die Kandidaten des Dschungelcamp 2016


Olivia Jones über das Dschungelcamp  

"Menderes weckt Mutterinstinkte"

15.01.2016, 17:23 Uhr | Christina Kühnel, t-online.de

Olivia Jones checkt die Kandidaten des Dschungelcamp 2016. Olivia Jones holte beim Dschungelcamp 2013 den zweiten Platz. (Quelle: dpa)

Olivia Jones holte beim Dschungelcamp 2013 den zweiten Platz. (Quelle: dpa)

Sie war eine der Sympathieträgerinnen im Dschungelcamp 2013. Nun nimmt Dragqueen Olivia Jones für t-online.de die diesjährigen Kandidaten unter die Lupe, analysiert die Fehler der langweiligen Vorjahresstaffel und prophezeit: Nach dem "Kuschel-Camp" 2015 wird dieses Mal alles besser.

t-online.de: Wer holt Ihrer Meinung nach die Dschungelkrone?

Olivia Jones: Ich glaube, dass Jenny Elvers, Rolf Zacher und Brigitte Nielsen gute Chancen haben. Die haben alle eine gewisse Grundschmerzfreiheit, die notwendig ist (lacht). Aber der Dschungel wird ja meistens von denen gewonnen, von denen man es am wenigsten erwartet. Das macht es ja so spannend. Deshalb muss man auch Underdogs wie Menderes im Auge behalten. Gerade Kandidaten wie er wecken Mutterinstinkte, werden manchmal von der Gruppe besonders umsorgt und aufgebaut. Das kann dann wahre Wunder wirken.

Auf welche Kandidaten sind Sie besonders gespannt?

Ich bin vor allem gespannt, ob Menderes der Aufgabe gewachsen ist und wie sich Sophia Wollersheim und Nathalie Volk schlagen. Im doppelten Sinne (lacht).

Mit Brigitte Nielsen kehrt zum ersten Mal eine Kandidatin ins Camp zurück. Was denken Sie: Hat sich Nielsen mit der erneuten Teilnahme einen Gefallen getan?

Es wird für sie nicht einfach sein, uns zu überraschen und uns etwas zu zeigen, was wir noch nicht von ihr gesehen haben. Aber eben darum geht es im Dschungel: dass man die Kandidaten anders als sonst kennenlernt. Allerdings hat sie einen großen Unterhaltungswert, ist ein mit allen Wassern gewaschenes Show-Schlachtross und sehr ehrgeizig. Das ist unbestritten! Sie will wieder gewinnen, aber möglicherweise muss sie sich am Ende auch mit dem Titel der Camp-Mutti begnügen. Der Titel ist ihr auch schon so gut wie sicher. Ihr - oder Jenny Elvers. Beide haben ein großes Herz. Es wird spannend!

Die Staffel im vergangenen Jahr war - abgesehen von Walter Freiwald - ziemlich dröge. Laut Dschungel-Autor Oliver Haas lag das unter anderem daran, dass es keine großen Namen im Camp gab. Zudem bemängelt er, dass die Camper regelrechte Arbeitsverweigerung betrieben hätten. Was sagen Sie dazu?

Ja, 2015 war ein Kuschel-Camp, weil sich alle Promis viel zu sehr darauf konzentriert haben, bloß nicht unangenehm aufzufallen und das Camp ohne Schläge und Schlagzeilen zu überstehen. Es mangelte an durchgeknallten Selbstdarstellern. Die sind nun mal das Salz in der Dschungelsuppe. Und die scheint zum Glück in diesem Jahr alles andere als fad zu werden!

Dieses Jahr sind mit Brigitte Nielsen, Jenny Elvers und Gunter Gabriel zumindest etwas größere Namen dabei. Glauben Sie, dass die diesjährige Staffel wieder spannender wird?

Auf jeden Fall! Eine bessere Auswahl hätten RTL und ITV (die Produktionsfirma, Anm. d. Red.) gar nicht treffen können. Die Namen sind prominenter als im letzten Jahr und alle wissen, worauf es im Dschungel ankommt. Jeder inszeniert sich so stark, dass sie sich damit schnell gegenseitig auf die Nerven gehen werden. Bandbreite an Emotionen ist also garantiert!

Ex-Dschungelcamperin Olivia Jones ist eine der bekanntesten Dragqueens Deutschlands. Jones betreibt im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli vier Geschäfte: eine Schlager-Bar, einen Show-Club, einen Menstrip-Club und einen Biergarten. Daneben führt sie mit Promi-Kieztouren Touristen durch St. Pauli und veranstaltet Party-Hafenrundfahrten. 2015 brachte Jones zudem ihr erstes Kinderbuch heraus, "Keine Angst in Andersrum - Eine Geschichte vom anderen Ufer". 

Das Interview führte Christina Kühnel.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal