Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"Sportschau": Moderator Reinhold Beckmann macht Schluss


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWirtschaftsweise warnt vor GasknappheitSymbolbild für einen TextSchauspieler gibt Orden der Queen zurückSymbolbild für einen TextPalästinenser erschießt sieben MenschenSymbolbild für einen TextDschungel: Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextRocker flieht aus GefängnisSymbolbild für einen TextAustralien warnt vor radioaktiver Kapsel Symbolbild für einen TextHandball-WM: Diese Teams sind im FinaleSymbolbild für einen TextModeratorin zurück beim "heute journal"Symbolbild für einen TextZDF setzt gleich zwei beliebte Serien abSymbolbild für einen TextMann von Urinal eingequetscht – totSymbolbild für einen TextSchlagerstar mit Überraschungs-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserRoyals: Palast der Lüge bezichtigtSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Beckmann macht Schluss mit der "Sportschau"

Von t-online
Aktualisiert am 10.11.2016Lesedauer: 1 Min.
Reinhold moderierte fast 14 Jahre lang die "Sportschau".
Reinhold moderierte fast 14 Jahre lang die "Sportschau". (Quelle: Imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jahrelang prägte Reinhold Beckmann als einer der Moderatoren das Gesicht der "Sportschau". Nun kehrt er dem ARD-Klassiker den Rücken, um mehr Zeit für andere Projekte zu haben. Das bestätigte der 60-Jährige dem "Hamburger Abendblatt".

Fast 14 Jahre präsentierte Beckmann die "Sportschau" im Wechsel mit Kollegen wie Matthias Opdenhövel, Gerhard Delling und Alexander Bommes. Doch am Ende der aktuellen Bundesliga-Saison soll Schluss sein. Stattdessen will er mehr Zeit in seine Reise-Reportagen für die ARD investieren.

"Ich trage mich mit dem Gedanken schon seit ein, zwei Jahren. Für meine ARD-Reportagereihe bin ich seit Anfang 2014 fast pausenlos unterwegs, war im Nordirak, in Saudi-Arabien und in Jordanien, habe vieles gesehen und gelernt", so Beckmann.

Menschen und Themen reizen ihn sehr

Diese Erfahrungen hätten ihn zum Nachdenken gebracht, welche Schwerpunkte er künftig in seiner Arbeit setzen wolle: "Mich intensiv mit Menschen und Themen auseinanderzusetzen, das reizt mich sehr. Darauf möchte ich mich in Zukunft noch stärker konzentrieren. Und das verlangt eben Zeit."

Beckmann moderiert die Sportschau seit 2003. Zuvor hat er unter anderem als Sportchef bei Sat 1 gearbeitet, wo er mit den Sendungen "ran" und "ranissimo" bundesweit bekannt wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Djamila Rowes Ex zu Freiheitsstrafe verurteilt
  • Steven Sowa
Von Ricarda Heil, Steven Sowa
ARDMatthias OpdenhövelReinhold Beckmann
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website