Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungTV

"Winnetou"-Quoten: "Das Geheimnis vom Silbersee" schwächelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextDiktator verbietet PreiserhöhungenSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für ein VideoOrcas machen Jagd auf weiße HaieSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextGroßbank will wieder Sparzinsen zahlenSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Quoten-Einbußen für RTL: Winnetou schwächelt!

Von t-online
28.12.2016Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

RTLs "Winnetou"-Trilogie hat mit dem zweiten Teil Zuschauer verloren. 4,33 Millionen verfolgten am Dienstagabend "Das Geheimnis vom Silbersee", der Marktanteil betrug 12,9 Prozent. Für Teil eins hatten am ersten Weihnachtstag noch 5,06 Millionen Menschen (15,4 Prozent) eingeschaltet.

Den Tagessieg im Quotenrennen trug die Wiederholung des ARD-Krimis "Nord bei Nordwest - Der wilde Sven" aus dem Jahr 2015 davon. 5,18 Millionen Zuschauer interessierten sich für den deutschen Film mit Hinnerk Schönemann und Henny Reents. Das entspricht einem Marktanteil von 15,3 Prozent.

Auf Platz drei hinter "Winnetou" schaffte es das ZDF mit der Komödie "Las Vegas". Der Hollywood-Streifen mit Michael Douglas lockte 3,32 Millionen vor die Fernsehschirme und brachte es damit auf einen Marktanteil von 9,8 Prozent. Schwächer schnitt die RTL-II-Reihe "Zuhause im Glück" ab, für die sich nur 1,49 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent) begeistern konnten.

Schwacher Abschied für Ulrich Meyer

Im unteren Quoten-Segment tummelten sich die ProSieben-Show "Die besten TV-Streiche" (1,47 Millionen, 5,4 Prozent Marktanteil), die Sat.1-Fantasykomödie "Lemony Snicket" (1,34 Millionen, 4,0 Prozent) und das Vox-Drama "The Impossible" (1,33 Millionen, ebenfalls 4,0 Prozent).

Mit einer recht überschaubaren Zuschauerkulisse musste sich zudem Moderator Ulrich Meyer bei seinem Abschied vom Sat.1-Magazin "Akte" nach rund 22 Jahren zufrieden geben: 870.000 Menschen (4,0 Prozent) schalteten um 22.15 Uhr ein. Im neuen Jahr übernimmt Claus Strunz die Moderation.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Maria Furtwängler teilt ersten Beitrag nach Trennung
ARDRTLZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website