HomeUnterhaltungTV

Zicken-Zoff bei "The Voice of Germany": Alle Jungs gegen Yvonne Catterfeld


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Alle Jungs gegen Yvonne Catterfeld

Von t-online, rix

Aktualisiert am 24.11.2017Lesedauer: 2 Min.
Die Coaches: Yvonne Catterfeld und die Jungs spotten gerne übereinander.
Die Coaches: Yvonne Catterfeld und die Jungs spotten gerne übereinander. (Quelle: ProSieben/Sat.1/Richard Hübner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Donnerstagabend schickte Yvonne Catterfeld mit Melisa Toprakci und BB Thomaz bei "The Voice of Germany" zwei starke Sängerinnen in die Battles. Doch mit ihrem Duo eckte die 37-Jährige mal wieder bei ihren männlichen Jury-Kollegen an.

Mit der powervollen Performance zu "Mamma Knows Best" von Jessie J hauten BB und Melisa nicht nur die Zuschauer von den Hockern, auch die Coaches, vor allem ihren eigenen Coach - Yvonne Catterfeld.

"Da stehen wirklich zwei Stars auf der Bühne. Ihr könntet wirklich das ganze Ding gewinnen, beide! Meiner Meinung nach seid ihr die besten Sängerinnen dieser Staffel", schwärmt die "Für dich"-Interpretin von ihren Schützlingen.

Mark Forster, die Fantas und Samu Harber sind zwar ihrer Meinung, finden so viel Lob allerdings nicht ganz angebracht. "Krieg dich mal wieder ein, Catterfeld", giftet Michi Beck. Mark Forster setzt noch einen drauf: "Jetzt trag mal nicht so dick auf." Auch Smudo kann sich seinen Kollegen nur anschließen: "Selbstverständlich stellt hier niemand die Qualitäten von Team Catterfeld infrage. Ich finde, man kann nur mit Bescheidenheit arbeiten, aber das kommt ja auch erst mit dem Alter."

"Melisa ist das spannendere Talent"

Da sich Yvonne nach der Performance nur für ein Talent entscheiden darf, legt sie den anderen Coaches nahe, zu buzzern. "Ich verstehe die Welt nicht mehr, wenn es hier keinen Steal-Deal gibt." Schließlich könne man BB und Melisa mit Popgrößen wie Beyoncé und Ariana Grande vergleichen.

Letztendlich entscheidet sich Yvonne für die 33-jährige Zumba-Trainerin und schickt die Elektrikerin nachhause. Ein Glück für die Fantas, denn die holen die 20-Jährige in ihr eigenes Team: "Wir haben gehofft, dass Yvonne sich für BB entscheidet, weil Melissa das spannendere Talent ist."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Tatort: Das Tor zur Hölle": Daher kennen Sie die mysteriöse Nathalie
Von Benedikt Amara
Mark Forster
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website