Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Finale Staffel von "House Of Cards" – ohne Kevin Spacey

Nach Missbrauchskandal  

"House Of Cards" bekommt finale Staffel – ohne Kevin Spacey

05.12.2017, 11:13 Uhr | dpa, t-online.de

Finale Staffel von "House Of Cards" – ohne Kevin Spacey. Schauspieler Kevin Spacey als US-Präsident Frank Underwood: Die finale Staffel von "House of Cards" soll ohne den gefallenen Hollywood-Star auskommen. (Quelle: dpa/David Giesbrecht)

Schauspieler Kevin Spacey als US-Präsident Frank Underwood: Die finale Staffel von "House of Cards" soll ohne den gefallenen Hollywood-Star auskommen. (Quelle: David Giesbrecht/dpa)

Bei "House of Cards" spielte Kevin Spacey den skrupellosen US-Präsidenten Frank Underwood. Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen den Hollywood-Star soll die Serie nun ein würdiges Ende finden.

Die Dreharbeiten zu der Erfolgsserie "House of Cards" werden fortgesetzt – allerdings ohne den mit Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs konfrontierten Schauspieler Kevin Spacey. Der Streamingdienst Netflix will die letzte Staffel der Serie von Anfang kommenden Jahres an zu Ende drehen.

Das Finale von "House of Cards" soll sich demnach auf die Figur von Claire Underwood konzentrieren, die von Robin Wright gespielt wird. Sie hatte zum Ende der fünften Staffel ihren von Spacey dargestellten Ehemann als US-Präsidentin abgelöst. Die letzte Staffel soll aus nur acht statt 13 Folgen bestehen.

Robin Wright alias Carrie Underwood: Die finale Staffel von "House of Cards" konzentriert sich auf die Gattin des US-Präsidenten. (Quelle: dpa/Jason Szenes)Robin Wright alias Carrie Underwood: Die finale Staffel von "House of Cards" konzentriert sich auf die Gattin des US-Präsidenten. (Quelle: Jason Szenes/dpa)

"Vergiftete Atmosphäre" bei Dreharbeiten

Als Reaktion auf die Vorwürfe gegen den Oscar-Preisträger hatte Netflix im Oktober die Produktion des Politthrillers vorläufig gestoppt. Später kündigte das Unternehmen jegliche Zusammenarbeit mit dem 58-Jährigen auf.

Spacey wird unter anderem von einem seiner früheren Schauspielschüler eines Vergewaltigungsversuchs beschuldigt. Er sei 15 Jahre alt gewesen, als er von Spacey sexuell attackiert worden sei, sagte dieser Mann. 

Auch am Set von "House of Cards" soll er sexuell übergriffig geworden sein. Mitarbeiter der Serie berichteten im Sender CNN, wegen der häufigen Übergriffe des Hauptdarstellers gegenüber jungen männlichen Angestellten habe eine "vergiftete Atmosphäre" bei den Dreharbeiten geherrscht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal