• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Kolumne - Janna Halbroth
  • Dschungelcamp-Kolumne: Tag 7 kommt dem "langweiligsten Scheiß" nah


Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Wie die "Stars" uns um unser Dschungelcamp betrügen

  • Janna Halbroth
Eine Kolumne von Janna Specken

Aktualisiert am 26.01.2018Lesedauer: 2 Min.
Sydney Youngbloods Lieblingsbeschäftigungen im Dschungel sind Schlafen, Singen und Auszugankündigen.
Sydney Youngbloods Lieblingsbeschäftigungen im Dschungel sind Schlafen, Singen und Auszug ankündigen. (Quelle: MG RTL D)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextScholz besucht Feuer-HeldenSymbolbild für einen TextZwei neue "Wirtschaftsweise" berufenSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für ein VideoRätsel um unbegleitete WolfswelpenSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre kostet Sender MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserDrogen-Eklat bei Gabalier-KonzertSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Sydney Youngblood will gehen, Daniele Nikotini nur noch schlafen und selbst Ansgar Brinkmann hat keinen Bock auf Schatzsuche. Das kann nur eins bedeuten: Die Camper wollen uns vergraulen.

Können die nicht mehr, oder haben die halbwegs prominenten Buschbewohner einfach keine Lust mehr? Wenn sogar die selbst ernannte Unterhaltungsexpertin Natascha Ochsenknecht plötzlich lieber Pickel ausdrückt, als Sendezeit zu generieren, dann ist irgendwas faul im Busch. Da ist doch eine Verschwörung im Gang. Zetteln Daniele, Sydney und Co. etwa eine Revolte an? Entertainment-Entzug als Strafe für die auferlegten Dschungelregeln? Das wäre ja mal was ganz Neues.

Die Camper bei irgendwas ... Gähn.
Die Camper bei irgendwas ... Gähn. (Quelle: MG RTL D)

Ja, man konnte es ganz deutlich hören. Daniele legte den diabolischen Plan in einem Moment der Schwäche nämlich offen. Als die Promis einen ihrer Luxusgegenstände abgeben mussten, sprudelte es ähnlich aus ihm heraus, wie aus Mangi-Matze das Bullensperma in der vorherigen Prüfung: "Die machen es sich einfach, man. Weil sie hinter der Kamera sitzen, glauben die, sie sitzen am längeren Hebel", zischte er düster. "Aber das tun eigentlich wir. Weil wir werden diejenigen sein, die die Sendung im Nullkommanichts beenden können. Die werden sehen, 24 Stunden schlafen. Das wird der langweiligste Scheiß, den sie auf RTL jemals hatten." Hallo? Noch langweiliger als "Verdachtsfälle", "Betrugsfälle", oder "Die Trovatos"?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht
Die ARD-Intendanten v.l.n.r.: Manfred Krupp (HR), Prof. Dr. Karola Wille (MDR), Dr. Katja Wildermuth (BR), Generalsekretärin Dr. Susanne Pfab, Programmdirektorin Christine Strobl, Martin Grasmück (SR), Dr. Yvette Gerner (Radio Bremen), Joachim Knuth (NDR). Vorne Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, Tom Buhrow (WDR) und Dr. Kai Gniffke (SWR).


Sydney Youngblood: Der Sänger vermisst seine Frau.
Sydney Youngblood: Der Sänger vermisst seine Frau. (Quelle: MG RTL D)

Es scheint jedenfalls, als mache die Dschungelgang keine leeren Versprechungen. Dauerschleifen, wo man nur hinblickt. Tag für Tag geht Matthias Mangiapane zur Dschungelprüfung und ekelt sich nicht mal mehr, liegt Tina York irgendwie niedlich auf ihrem Feldbett und kündigt Sydney Youngblood seinen Auszug an. Doch selbst das ist nicht mehr so herzerwärmend, wie es einst war.

"If only I could" war Sydneys größter Hit. If only I could knuddel meine Frau war längste Zeit sein größter Wunsch. Doch dieses ganze "Ich vermisse meine Liebste" war den Campern wohl noch zu unterhaltsam. Weg mit den romantischen Schmalzeinlagen. Syd braucht einen anderen Grund für seine Ausstiegsquerelen. Aus dem liebestollen Knuddelbär ist ein eher unangenehmer Zeitgenosse geworden. Die Mundwinkel hängen nach unten, die Stimme ist nahezu weg und "Fußnägel wachsen ein".

Seltener Unterhaltungsmoment: Viehchen in Danieles Öhrchen.
Seltener Unterhaltungsmoment: Viehchen in Danieles Öhrchen. (Quelle: MG RTL D)

Höhepunkte bildeten allerhöchstens die mangiapanische Pumuckel-Imitation (gewollt war eine Katzenbergerschwester-Nachmache) und der kleine Käfer in Danieles Ohr. Ansonsten kam das, was uns an Tag 7 geboten wurde, wirklich dem "langweiligsten Scheiß" von RTL nahe. Hoffentlich wird es morgen wieder besser! Es heißt schließlich: "Mein RTL", und so habe ich mir das Ganze beim besten Willen nicht gewünscht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Natascha OchsenknechtRTL
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website