Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino > Kolumne - Janna Specken >

Kolumne zum "Bachelorette"-Finale: Es kommt anders, wenn man denkt

MEINUNGAb hier nur noch Trash  

"Bachelorette"-Finale: Es kommt anders, wenn man denkt

Von Janna Specken

06.09.2018, 10:42 Uhr
Kolumne zum "Bachelorette"-Finale: Es kommt anders, wenn man denkt . Bachelorette Nadine: Ihre Entscheidung überraschte – vor allem Daniel.  (Quelle: MG RTL D)

Bachelorette Nadine: Ihre Entscheidung überraschte – vor allem Daniel. (Quelle: MG RTL D)

Finale bei "Die Bachelorette". Die Rose schien schon zum Greifen nah, bei den letzten zwei Dates dachte Daniel die Dornen der Blume quasi schon im Fleisch seiner zarten Ingenieurshände zu fühlen und dann das: falsch gedacht! 

"Heute wird der schlimmste Tag von allen", stöhnt Alex kurz vor der letzten Nacht der Rosen. Und von allen, die noch kommen werden? Sarah Dingens würde ihm beipflichten. Sie sind hart diese Realityshows, aber jede hat nun einmal auch ein Ende und im Falle von "Die Bachelorette" steht genau an diesem Ende die wichtigste Entscheidung an. Aber Alex muss nicht lange zittern, er bekommt die letzte Schnittblume direkt in die feuchte Hand gedrückt. Und dabei war sich Daniel so, so, wirklich so sicher. Aber erst einmal von vorne. 

"Emotionaler Mindfuck"

Daniel, so viel ist klar, ist der Gelackmeierte im recht klein geratenen "Bachelorette"-Finale. Seinen letzten Abend mit Nadine beschreibt er so: "Dieses Treffen war ein emotionaler Mindfuck." Ein gefühlvoller Gedankenbeischlaf, der Daniel aber dazu bringt sich als Gewinner der Show zu sehen, vor der Entscheidung. Siegessicher stolzierte der schmalkinnige Vertriebsingenieur zur letzten Rosenvergabe, um dann von Nadine zu erfahren: "Sorry, Daniel, ich habe heute leider keine Rose für dich!"

Seine Reaktion schafft es locker in die Top 3 der erinnerungswürdigsten Abgänge der "Bachelorette"-Verschmähten. Allein aber auch deswegen, weil man sich genau niemandes After-Korb-Verhalten mehr entsinnt. Daniel jedenfalls dann so: "Nicht dein Ernst. Nicht dein fucking Ernst!"

Aber es ist tatsächlich Nadines fucking Ernst. Eigentlich nicht gerade Daniels feine Art, sich derart auszudrücken. Sonst kommt er nämlich doch eher recht nüchtern daher, vielleicht so eher Marke Vertriebsingenieur fasst er seine Emotionen Nadine gegenüber so zusammen: "Hinter mir liegen extreme Tage, primär natürlich die Dates mit ihr. Die Grundbasis für Liebe wäre auf jeden Fall gegeben."

Verguckt, verliebt, getrennt: Dieses Treffen sorgt bei Daniel für Mindfuck.  (Quelle: MG RTL D )Verguckt, verliebt, getrennt: Dieses Treffen sorgt bei Daniel für Mindfuck. (Quelle: MG RTL D )


Die Kennenlernfrage 

Bei Nadines Mama Ingrid will Daniel noch Eindruck schinden, verzettelt sich aber komplett in Schwachsinnslaberei: "Ich weiß nicht, wie du sie kennengelernt hast", sagt er doch glatt zur Mutter seiner Angebeteten. Ich vermute mal, Nadine war dabei nackt und hat geschrien, aber Mama Ingrid hält sich bedeckt. Daniel indes schwafelt weiter von Nadines toller Optik und die Gespräche mit ihr über intellektuell hochwertige Dinge. Ah ja. "Jede Interaktion mit dir, sei es, wie wir uns berühren, wie wir uns küssen, das fühlt sich einfach sehr gut an und es fühlt sich echt an." Hat eigentlich jemals jemand jemanden berührt und sich dann gedacht: Oha, das fühlt sich aber recht unecht an?

Daniel zu Mama Ingrid: "Und wie hast du Nadine kennengelernt?" (Quelle: MG RTL D)Daniel zu Mama Ingrid: "Und wie hast du Nadine kennengelernt?" (Quelle: MG RTL D)

Daniel jedenfalls bekommt dann am Ende den schlimmsten Tag von allen, den Alex befürchtete. Hätte Daniel sich nicht so von seinem eigenen Gehirn verführen lassen und so viel Mindfuck erlebt, vielleicht hätte er kommen sehen, dass Nadine quasi von der ersten Begegnung mit Alex ihre Wahl getroffen hatte. Manchmal kommt es jedenfalls einfach anders, wenn man denkt.

Verwendete Quellen:
  • "Bachelorette"-Folge vom 5. September  

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
„Das ist die Apple Produktwelt. Das ist OTTO“
jetzt zum Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018