Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Sylvies Dessous Models" – Sylvie Meis: "Ich hatte eine Essstörung"

Offene Worte in neuer TV-Show  

Sylvie Meis: "Ich hatte eine Essstörung"

29.11.2018, 07:44 Uhr | lc, t-online.de

Sylvie Meis: Die Moderatorin litt vor Jahren an einer Essstörung. (Quelle: imago/Gartner)

Sylvie Meis: Die Moderatorin litt vor Jahren an einer Essstörung. (Quelle: Promipool)

Sylvie Meis hatte Essstörung

Sie ist für ihre makellose Schönheit und einen perfekten Körper bekannt. Doch Sylvie Meis eröffnet in ihrer neuen Show "Sylvies Dessous Models", dass sie vor Jahren ein nicht wirklich gesundes Verhältnis zu ihrem Körper hatte.

Sylvie Meis: Die Moderatorin litt vor Jahren an einer Essstörung. (Quelle: Promipool)


Bei "Sylvies Dessous Models" wird die Luft für die verbliebenen acht Kandidatinnen dünner. Das Make Over steht an und es fließen Tränen bei Graziella. Die Moderatorin selbst spricht über ihre Essstörung. 

"Diese Zeit bei 'Sylvies Dessous Models' ist für meine Mädchen natürlich mega spannend. Beim Make-Over haben viele ganz viel Stress und Angst bekommen", erklärt die TV-Moderatorin gleich zu Beginn. Gemeint dürfte damit in erster Linie Graziella gewesen sein. "Meine Haare sind mein größtes Gut", sagt sie schon vorher. Doch gerade sie soll sich von ihrer langen Mähne trennen – und bricht in Tränen aus. 

"Meiner Mutter bedeuten die Haare so viel"

"Ich hätte gehen sollen. Meiner Mutter bedeuten die Haare so viel", wimmert die Kandidatin, als schon ein ganzes Stück von ihrem Haar gefallen ist. Sylvie Meis kennt an dieser Stelle offenbar kein Pardon. Unterstützung erfährt Graziella dafür von Konkurrentin Susanna. "Ich kann die Wahl der Länge nicht verstehen. Die Haare waren gesund, sie waren dick", pflichtet sie ihr bei. Als sich das Nachwuchs-Model schließlich im Spiegel betrachtet, sind die Tränen aber wie weggeblasen. "Das sieht echt mega schön aus. Ich habe mich gar nicht wiedererkannt", freut sich Graziella.
 


In "Sylvies Dessous Models" darf aber natürlich auch eine persönliche Geschichte aus dem Leben der TV-Moderatorin nicht fehlen. "So zwischen 17 und 19 hatte ich eine Essstörung. Da habe ich 39 Kilo gewogen", verrät die Holländerin. Weiter erzählt Sylvie im Beisein ihrer Mädchen: "Ich habe nie aufgehört zu essen, aber bis zum Gehtnichtmehr reduziert. Meine Eltern haben es nicht wirklich mitgekriegt. In der Schule habe ich dann alles weggeschmissen, was ich hatte." Am Ende habe man aber nur einen Körper und man müsse lieb sein zu ihm, stellte die Ex-Frau von Rafael van der Vaart klar. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal