Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Das Supertalent": Irre Inder machen Jurorin Sylvie Meis Angst

Lebensgefahr bei "Das Supertalent"  

Irre Inder machen Jurorin Sylvie Meis Angst

Von Verena Maria Dittrich

25.11.2018, 08:46 Uhr
Lebensgefahr beim "Supertalent": Riskieren diese Inder zu viel?

Eigentlich wollen Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie Meis immer spektakuläre Auftritte und atemberaubende Acts bei "Das Supertalent" sehen. Doch die Performance von Karamjit und Kawaljit Singh aus Indien ist selbst für die hartgesottenen Juroren zu viel.

Sarah Lombardi: Der Auftritt der Sängerin bei "NInja Warrior" wurde zum Desaster. (Quelle: RTL)


Gaga-Stunts, Freaks und Comeback-Versuche. "Das Supertalent" verkommt zum billigen Abklatsch seiner selbst. Wie lange will man dem Zuschauer diesen zusammengelöteten Brei eigentlich noch als Unterhaltung unterjubeln?

"Nee, sorry", sagt Bruce angewidert, "das ging mir eindeutig zu weit, das ist für mich kein Talent" und Sylvie ergänzt: "Ich fand das wirklich beängstigend." Daniel Hartwich geht sogar noch einen Schritt weiter und meint: "Die sind doch vollkommen gestört - die Inder!"

In der Tat ist die Performance, die Karamjit und Kawaljit Singh aus Indien abliefern, nur schwer zu ertragen. Einer der beiden liegt zwischen Kokosnüssen, Melonen und Bananen auf der Bühne, der andere zerschmettert die Früchte mal mit einem Schwert, mal mit einem Hammer und – mit verbundenen Augen. Es heißt, die beiden spüren keinen Schmerz, auch wenn es "manchmal blutet". Dazu wird ein bisschen gescherzt, hahaha, liebe Kinder zu Hause, bitte nicht nachmachen! Doch diese Darstellung ist weder lustig noch inspirierend, sondern erinnert vielmehr an einen Akt der Gewalt.

Als Zuschauer fragt man sich immer öfter, wie lange dieses Castingformat noch über den Bildschirm flimmert, wenn selbst die Jury betont, doch alles schon einmal irgendwann gesehen zu haben.

"Schiss, Schiss, Schisssss"

Zwei Drittel der Samstagabendshow sind so langweilig, wie sie auch ermüdend sind: Die x-te liebesverstrahlte Mutter, die ihr kleines Kind, das kaum weiß, wie alt es ist, auf die Bühne schleppt, der x-te Ex-"DSDS"-Kandidat, der nach Sex-Eskapaden und Drogenrausch um eine zweite Chance bettelt und untalentierte Menschen, die sich zur Belustigung des Publikums mit klingender Flatulenz zum Horst machen und offensichtlich nicht ganz Herr ihrer Sinne sind.

Versucht sich mit einem Comeback: Der Kandidat Helmut Orosz. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)Versucht sich mit einem Comeback: Der Kandidat Helmut Orosz. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Immer öfter frieren einem vor Fassungslosigkeit die Gesichtsmuskeln ein. Auch die Sidekicks zwischen Bruce und Dieter scheinen unbewusst ein Resümee der Show zu ziehen, denn Bruce lernt mal wieder Vokabeln: "Schiss, Schiss! Schisssssss! Ich kann es nicht aussprechen. Wie sagt man: Schiss?" Darauf der Poptitan: "Ja, Schiss!"

Umso angenehmer ist es, wenn man dann doch mal "was Neues sieht", wie die "überragende" Darbietung des ukrainischen Artisten-Trios Trilogy. "Das größte Wunder ist, dass es sehr leicht aussieht", wie Kataryna von ihren beiden Kollegen, Vladimir und Volodymyr durch die Luft gewirbelt wird. Nach einem Act der Freude folgt aber auch schon wieder der nächste Gaga-Auftritt.

Das Trio Trilogy: Vladimir, Kateryna und Volodymyr bringen die Jury zum Staunen. (Quelle: Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius)Das Trio Trilogy: Vladimir, Kateryna und Volodymyr bringen die Jury zum Staunen. (Quelle: Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Eine Friseurmeisterin, die "aussieht wie Carmen Geiss" glaubt, es wäre ein Talent, einem Frisurenmodell mit verbundenen Augen die Haare zu ondulieren. Dagegen ist der aus Amerika angereiste Haarkünstler Roberto "Rob the Original" Ferrel vielleicht wirklich talentiert. Er rasiert das Konterfei von Persönlichkeiten in den Hinterkopf seiner Kunden. Dieter ist begeistert.

Genauso wie von einer Sportskanone namens Rieke, die mit einer Handstandakrobatik direkt auf dem Jurypult die Juroren für sich gewinnen kann. Zweifelsohne besitzt die 23-jährige Turnerin Körperbeherrschung, einen eisernen Willen und viel Kraft, aber ein Handstand ist sicherlich genauso gut auch mit hartem Training machbar. "Man sieht, dass du Kraft ohne Ende hast", lobt Jury-Chef Bohlen. Doch selbst mit ihren Urteilen scheinen die Juroren am Ende. Wechselt man für gewöhnlich zwischen Superlativen wie "mega" und "sensationell", lautet Sylvies Einschätzung der Handstandakrobatin schlicht: "Mmh, du riechst gut!"

David Pablico: Er begeistert mit seinen Rauchringen. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)David Pablico: Er begeistert mit seinen Rauchringen. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Ein Sinnbild des Lebens

Einzig David Pablico, ein junger Mann von den Philippinen, der vor einem Jahr nach Deutschland gekommen ist, weiß an diesem Abend der ermüdenden Trivialität etwas an Wahrhaftigkeit entgegenzusetzen.


Aus Rauch formt der 18-Jährige Ringe, die er schwerelos über die Bühne tanzen lässt - bevor sie sich auflösen. Eine anmutige Präsentation, die Assoziationen an unsere Träume weckt und sehr berührt. Bohlen kommentiert: "Alle, wie wir hier sitzen: Wir werden uns eines Tages auflösen. Das ist hart, aber es ist so." So gelingt dem sehr bescheiden wirkenden David mit seinen Rauchringen tatsächlich so etwas wie "ein Sinnbild des Lebens". Vielleicht kauen die Macher der Show ja mal ein bisschen darauf rum und kommen so auf den Unterschied zwischen wahrer Unterhaltung und inhaltslosen Faxen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe