Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Rosins Fettkampf": Frank Rosin verliert innerhalb kurzer Zeit zehn Kilo

"Sie haben Adipositas"  

Frank Rosin: So viele Kilos hat der Star-Koch abgenommen

04.01.2019, 16:35 Uhr | mho, t-online.de

 (Quelle: kabel eins)

Frank Rosin beim Arzt: So kämpft der Fernsehkoch gegen Übergewicht. (Quelle: kabel eins)

Frank Rosin: Fernsehkoch hat selbst Adipositas

Fernsehkoch Frank Rosin speckt bei "Rosins Fettkampf" mit Kandidaten ordentlich ab. Das ist auch bei ihm selbst nötig: Rosin ist krankhaft fettleibig - das bescheinigte ihm ein Arzt. (Quelle: kabel eins)

Frank Rosin beim Arzt: So kämpft der Fernsehkoch gegen Übergewicht. (Quelle: kabel eins)


Frank Rosin speckt im TV ab. Er muss abnehmen: Mit 123 Kilo und einem BMI von 32 gilt der Sternekoch als adipös.

"Ich habe Probleme mit meinem Gewicht, weil ich ein leidenschaftlicher Esser bin, weil ich maßlos bin, weil ich Koch bin", erzählt Frank Rosin in der ersten Folge der Abnehmshow "Rosins Fettkampf – Lecker schlank mit Frank" auf Kabel eins.

Zwei TV-Köche leiten die Teams

In dem neuen Format sagt der Sternekoch gemeinsam mit vier Kandidaten und Kandidatinnen den Kilos den Kampf an. Gegen sein Team tritt TV-Koch Sebastian Lege an, der ebenfalls vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer um sich versammelt hat, die mit ihrem Gewicht unzufrieden sind. Bevor alle auf sie abgestimmte Diäten zugeteilt bekommen, steht ein Besuch beim Ernährungsmediziner an und schließlich ein öffentliches Wiegen.

Sebastian Lege und Frank Rosin: Die beiden TV-Köche haben zu viel auf den Rippen. (Quelle: kabel eins/Willi Weber)Sebastian Lege und Frank Rosin: Die beiden TV-Köche haben zu viel auf den Rippen. (Quelle: kabel eins/Willi Weber)

Frank Rosin bekommt von dem Arzt gesagt, dass er einen BMI (also Body-Mass-Index) von 32,1 bei einem Ausgangsgewicht von 123,8 Kilogramm hat. Ab einem BMI von über 25 beginnt die Phase Übergewicht, ab einem BMI von 30 gilt man als adipös und setzt sich dadurch einem hohen Gesundheitsrisiko aus, so erklärt der Mediziner dem prominenten Abnehmwilligen. Für Frank Rosin ein Schock: "Sie wollen mir doch jetzt nicht sagen, dass ich Adipositas habe", sagt der 52-Jährige zum behandelnden Arzt. Dieser antwortet ihm gnadenlos: "Sie haben Adipositas."

Kaffee mit Zucker und Sahne und heimliche Matjes-Naschereien

Beim ersten Zusammentreffen mit seinen vier Kandidatinnen und Kandidaten erklärt Frank dann auch noch genauer, woher sein Übergewicht rührt: Er trinke beispielsweise seinen Kaffee mit Sahne und je zwei Löffeln Zucker oder esse einfach mal so 300 Gramm Matjes in Mayonnaise direkt aus dem Kühlschrank.

Doch Frank hat einen starken Willen. Sein Ziel ist es, unter 100 Kilo auf der Waage zu kommen. Nach zweieinhalb Wochen Diät, bewegt er sich zweifellos in die richtige Richtung: Er hat sage und schreibe zehn Kilo abgespeckt, liegt jetzt bei 113,8 Kilo Körpergewicht (ein Verlust von 8,08 Prozent) – die höchste Abnahme der ersten Folge.

Einer muss schon gehen

Sebastian Lege hat nach der ersten Etappe 8,5 Kilo von anfangs 124,7 Kilo verloren. Das entspricht 6,82 Prozent seines Ausgangsgewichts.


Ein Kandidat musste die Show nach der ersten Folge übrigens schon verlassen: Es ist Christoph, der prozentual am wenigsten abgenommen hat. Er macht alleine weiter. Der Rest der Truppe kann die kommenden sieben Wochen noch im TV beim "Fettkampf" verfolgt werden.

Verwendete Quellen:
  • "Rosins Fettkampf – Lecker schlank mit Frank" vom 3. Januar 2018

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal