Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp 2019: Bastian Yotta schießt wieder gegen Chris Töpperwien

Hinter seinem Rücken  

Bastian Yotta schießt wieder gegen Chris Töpperwien

24.01.2019, 22:59 Uhr | JaH, t-online

Dschungelcamp 2019: Bastian Yotta schießt wieder gegen Chris Töpperwien . Bastian Yotta: "In L.A. gibt es keine Wurst von Töpperwien zu kaufen." (Quelle: TVNOW )

Bastian Yotta: "In L.A. gibt es keine Wurst von Töpperwien zu kaufen." (Quelle: TVNOW )

Eigentlich hatten sich Bastian Yotta und Chris Töpperwien wieder vertragen. Doch jetzt wettert der eine wieder gegen den anderen, hinter seinem Rücken.

Während Bastian Yotta und Chris Töpperwien vor Kurzem noch von einem genialen gemeinsamen Finale träumten, werden jetzt doch wieder Giftpfeile gegeneinander geschossen. Im Dschungeltelefon beschwert sich Bastian nun nämlich über seinen Kollegen und zweifelt dessen Karriere an. 

"Mit seiner Currywurst hat es gar nicht funktioniert"

"In L.A. gibt es keine Currywurst von ihm zu kaufen", will Bastian wissen. Chris erzählt währenddessen Doreen Dietel am Feuer, dass er sein Konzept verkauft hat an verschiedene freie Mitarbeiter. "Die Hälfte seiner Kunden ist stinksauer und hat ihn verklagt", erklärt Bastian dazu. Und weiter: "Mit seiner Currywurst hat es gar nicht funktioniert." Ihm zufolge wohne Chris 45 Kilometer von Malibu entfernt und fahre einen kleinen Mercedes. Am meisten rege ihn allerdings auf, dass der Unternehmer mit einem Behindertenausweis durch die Gegend fahre.  


Auch Chris ist ein Coach 

Chris erzählt Doreen Dietel unterdessen, dass er derzeit als Auswanderungsberater arbeiten würde. Auch darüber weiß Bastian schon bescheid und berichtet über eine Fernsehshow, die die Arbeit von Chris begleitet. Als Coach kann Bastian seinen Kontrahenten aber nicht anerkennen. Von alledem bekommt Chris allerdings nichts mit. Wie er wohl reagieren wird, wenn er im Nachhinein sieht, wie Bastian über ihn redet?

Verwendete Quellen:
  • "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Folge vom 24. Januar 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: