Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungTV

Einschaltquoten: Serien im Ersten hängen Konkurrenz ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEU beschließt Einheits-LadekabelSymbolbild für einen TextAsowstal-Kämpfer: Rückkehr zu FamilienSymbolbild für einen TextEr war der reale James BondSymbolbild für einen TextFußball-WM bald in der Ukraine?Symbolbild für einen TextIkea führt Pfandsystem einSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": Das sind heute die GästeSymbolbild für einen TextWilliam muss an seinen Vater zahlenSymbolbild für ein VideoNeues Kriegsschiff für die UkraineSymbolbild für einen TextLotto sucht MillionengewinnerSymbolbild für einen Text"Grenzwertig" – RB-Trainer schlägt AlarmSymbolbild für einen Text33 Männer mit Nacktaufnahmen erpresstSymbolbild für einen Watson TeaserPrinz William fast in Tränen ausgebrochenSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Serien im Ersten hängen Konkurrenz ab

Von dpa
Aktualisiert am 05.06.2019Lesedauer: 1 Min.
Fritz Wepper (Bürgermeister Wolfgang Wöller) und Janina Hartwig (Schwester Hanna) während einer Drehpause zur ARD-Fernsehserie "Um Himmels Willen".
Fritz Wepper (Bürgermeister Wolfgang Wöller) und Janina Hartwig (Schwester Hanna) während einer Drehpause zur ARD-Fernsehserie "Um Himmels Willen". (Quelle: Ursula Düren./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Das Erste hat mit seinen Serien-Evergreens am Dienstagabend die TV-Konkurrenz abgehängt. Die Familienserie "Um Himmels Willen" mit Janina Hartwig und Fritz Wepper erreichte ab 20.15 Uhr 4,45 Millionen (17,0 Prozent), danach war der Sender mit der Klinikserie "In aller Freundschaft" noch stärker: 4,84 Millionen (18,1 Prozent) waren ab 21.00 Uhr dabei.

Das Zweite setzte hingegen auf Politik und hatte das Nachsehen. Die Doku "ZDFzeit: Deutschland und die Flüchtlinge - Die große Bürgermeister-Bilanz" wollten gerade einmal 1,74 Millionen (6,7 Prozent) sehen.

RTL hatte die Krankenhausserie "Nachtschwestern" im Programm, dafür entschieden sich 1,83 Millionen (7,0 Prozent). Die ProSieben-Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" sahen 1,53 Millionen (6,2 Prozent). Für die Vox-Musikshow "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" konnten sich 1,37 Millionen (5,2 Prozent) erwärmen.

Mit der RTL-II-Dokusoap "Pleite unter Palmen" verbrachten 1,34 Millionen (5,1 Prozent) den Abend. Die Sat.1-Agentenserie "Whiskey Cavalier" lockte 1,22 Millionen (4,6 Prozent) vor die Fernsehgeräte. Bei der Kabel-eins-Komödie "Kein Pardon" schalteten 790 000 Zuschauer (3,1 Prozent) ein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die Gäste von Markus Lanz am 4. Oktober 2022
ARDDeutschlandEinschaltquoteFlüchtlingeFritz WepperIn aller FreundschaftRTLUm Himmels Willen
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website