Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Tim Mälzer: TV-Koch leistet sich Fauxpas mit Zuschauerin von "Ready to Beef"

Fauxpas von Tim Mälzer  

So schlecht war "Ready to beef" noch nie

07.12.2019, 14:13 Uhr | sow, t-online.de

Tim Mälzer: TV-Koch leistet sich Fauxpas mit Zuschauerin von "Ready to Beef". Tim Raue und Tim Mälzer: In der Vox-Show "Ready to beef" treten sie als Juror und Moderator in Erscheinung (Quelle: TVNOW / Pervin Inan Sertas)

Tim Raue und Tim Mälzer: In der Vox-Show "Ready to beef" treten sie als Juror und Moderator in Erscheinung (Quelle: TVNOW / Pervin Inan Sertas)

In "Ready to beef" bitten Tim Mälzer und Tim Raue zum Koch-Wettstreit. Zwei deutsche Profiköche heizen die Küche ein, Mälzer moderiert, Raue urteilt. Doch die Quoten bleiben auf Sparflamme. 

Der Freitagabend auf Vox kommt nicht in Fahrt. Mit einer eigens produzierten neuen Kochshow sollte der Start ins Wochenende neue Quoten-Höhenflüge bescheren, doch stattdessen quittieren die Zuschauer "Ready to beef" mit Tim Mälzer und Tim Raue mit Desinteresse. Lediglich 530.000 Leute schalteten gestern Abend den Koch-Wettstreit ein – laut Branchendienst DWDL sind das so wenig wie noch nie. 

Der neuerliche Tiefstwert ist für Vox vor allem deshalb ärgerlich, weil die Zahlen weit unter dem normalen Senderschnitt liegen. Ursprünglich liefen Freitagabend auf Vox überwiegend Hollywoodstreifen und US-Fiction – also eingekaufte Lizenzsendungen, die sich besser schlugen als die Koch-Eigenproduktion. 

Mälzer macht sich über alte Frau lustig 

Da konnte auch Tim Mälzer mit seinen Kommentaren nichts gegen ausrichten. Der Moderator reichte einer älteren Dame einen Löffel mit Kartoffelbrei zum probieren und merkte an: "Einmal probieren bitte. Das passt auch von der Altersstruktur her mit dem Püree." Tim Raue schüttelte über den Spruch nur den Kopf, doch Mälzer legte nach: "Na? Da können wir uns alle freuen im Heim oder?", fragte er die Frau grinsend.


Vielleicht sogar ganz gut, dass das fehlende Fingerspitzengefühl nicht vor einem Millionenpublikum stattfand. Sonst hätte Tim Raue sich für seinen Kollegen womöglich noch mehr schämen müssen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal