Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp – Markus Reinecke: "Die Methode 'Tränendrüse' wurde ausgenutzt"


INTERVIEWNach Dschungel-Aus  

Markus Reinecke: "Die Methode 'Tränendrüse' wurde ausgenutzt"

Von Steven Sowa

25.01.2020, 13:47 Uhr
 (Quelle: RTL)
Danni zieht ins Finale ein – und kann es kaum fassen

Am Freitagabend war klar: Neben Sven Ottke und Prince Damien zieht auch Daniela Büchner ins Finale des diesjährigen Dschungelcamps ein. Bei der Bekanntgabe reagiert die fünffache Mutter sehr emotional, wie die Szene im Video zeigt. (Quelle: RTL)

Bekanntgabe der Finalisten: Hier können Sie Danni Büchners emotionale Reaktion auf die Verkündung sehen. (ab Minute 4:40). (Quelle: RTL)


Einen Tag vor dem Finale war Schluss: Markus Reinecke hat keine Chance mehr auf die Dschungelkrone. Der Trödelfuchs zieht dennoch eine überschwänglich positive Bilanz im Interview mit t-online.de.  

"Ich hätte die Dschungelkrone verdient gehabt", beteuert der "Superhändler" im Interview nach seinem Dschungelcamp-Aus. Dass Markus Reinecke überhaupt 15 Tage im Dschungelcamp geblieben ist, sehen viele Beobachter als große Überraschung an. Nicht so Reinecke selbst: Er strotzt nur so vor Selbstbewusstsein und bezeichnet sich im Handumdrehen als den "Dschungelkönig der Herzen". 

Im Gespräch mit t-online.de wird allerdings auch schnell klar, mit wem der 51-Jährige so gar nichts anzufangen wusste. Danni Büchner war ihm ein Dorn im Auge. Warum das so war und welche Probleme er mit den Emotionen im Camp hatte, erzählte er uns nach seinem Rauswurf am Telefon. 

t-online.de: Du hast erstaunlich lange durchgehalten. Wieso?

Markus Reinecke: Wenn die Leute mich erstmal richtig kennenlernen, sind viele angenehm überrascht und finden es gut, was ich mache. Die Menschen mögen meine authentische Art, deshalb habe ich so viele Stimmen bekommen.

Was hast du denn richtig gemacht?

Ich bin ins Camp gekommen mit der Einstellung: Ich werde mich auf keinen Fall verstellen. Das habe ich gemacht und das hat sehr gut funktioniert. Ich weiß, was in mir steckt. Es glaubt ja immer keiner, aber ich bin eine absolute Sportskanone und das habe ich in den Prüfungen bewiesen. Deshalb hätte ich die Dschungelkrone verdient gehabt, leider hat das nicht geklappt.

Warum hast du die Krone verdient?

Ich musste einfach feststellen, dass ich viel fitter bin, als so manche Mitstreiter, die wesentlich jünger sind als ich.

Wer kommt dir da genau in den Sinn?

Der Raúl zum Beispiel. Der ist natürlich auch sehr fit und smart, aber ich nehme das alles noch eine Spur lockerer und das wollte ich transportieren.

Raúl und Markus: Die beiden Dschungelcamper mussten sich an Tag 15 verabschieden. (Quelle: TVNow)Raúl und Markus: Die beiden Dschungelcamper mussten sich an Tag 15 verabschieden. (Quelle: TVNow)

Wer soll das Dschungelcamp jetzt gewinnen?

Da sind zwei Männer im Finale. Ich gehe davon aus, dass sie das unter sich ausmachen.

Was hast du für ein Problem mit Danni?

Ich bin jemand, der ehrlich ist, und ich mag bestimmte Sachen einfach nicht. Wir waren uns von Anfang an nicht sympathisch, wir haben einfach keine Grundlage für ein gutes Miteinander gefunden. Jetzt hoffe ich, dass wir uns nicht so oft wiedersehen werden.

Warum ist Danni weiter gekommen als du?

Wie Danni sich verkauft hat, war sicherlich clever – alles sieht man ja nicht im Dschungelcamp. Was sie im Hintergrund so alles gemacht hat, wird ihr jedenfalls geholfen haben. Sie macht schon sehr lange Fernsehen und hat gute Erfahrungen damit, wie man sich in Szene setzen muss, um Fans zu begeistern.

Danni kann also mit Kameras besser umgehen als du?

Ich habe bis zum Schluss nicht herausbekommen, ob Danni echt ist oder nicht. Oft hatte ich das Gefühl, dass Dannis Art gespielt ist.

Elena, Danni und Markus: Vor allem gegenüber den Frauen zeigte sich der "Superhändler" mehr als nur kratzbürstig.  (Quelle: TVNow)Elena, Danni und Markus: Vor allem gegenüber den Frauen zeigte sich der "Superhändler" mehr als nur kratzbürstig. (Quelle: TVNow)

Ärgert es dich, dass du es mit deiner Art nicht so weit geschafft hast?

Am Anfang habe ich mich ein bisschen geärgert, ja. Aber ich habe jetzt auf mein Handy geguckt und wenn ich die Resonanz dort sehe und die Schulterklopfer hier im Hotel so mitbekomme, bin ich sehr stolz auf mich. Ich bin tatsächlich der Dschungelkönig der Herzen. Über diesen Titel freue ich mich ganz besonders.

Wer genau hat diesen Titel verliehen?

Ich habe den bekommen. Keine Ahnung von wem genau, aber in den Mails, die ich bekomme, steht das überall drin.

Du hast dich über Raúls Tränen geärgert. Auch bei Danni hast du dich über ihre emotionalen Ausbrüche beschwert. Warum stören dich Emotionen so doll?

Es kommt immer darauf an, wie doll das ist. Ich bin ja selbst auch sehr emotional. Jeder ist da ein bisschen anders. Aber der ein oder andere im Camp hat diese Methode "Tränendrüse" sicherlich ausgenutzt. Das muss jeder selber wissen, aber ich fand es übertrieben. Vor allem bei den Mädels flossen ja ständig Tränen, da wurde ja nur geheult.

Vielen Dank für das Gespräch Markus. 

Wer am Ende wirklich Deutschlands neuer Dschungelkönig sein wird, erfahren Sie am Samstagabend im großen Finale von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Hier finden Sie alle Informationen, Hintergründe und News rund um die Sendung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal