Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Reaktionen auf "Big Brother": "Blödheit ist keine Schande"

Reaktionen auf Staffel-Start  

"Big Brother": "Blödheit ist keine Schande"

11.02.2020, 10:05 Uhr | t-online.de, sth

 (Quelle: SAT.1)
"Big Brother": Bewohner werden mit Hasskommentaren konfrontiert

Die Bewohner im Glashaus lesen zum ersten Mal die Kommentare aus der App vor. Viele sind positiv, doch manche haben es auch in sich. (Quelle: SAT.1)

"Big Brother": Hier werden die Bewohner erstmals mit den Kommentaren der Zuschauer konfrontiert. (Quelle: SAT.1)


"Big Brother" ist zurück: Nach fünf Jahren Abstinenz bringt Sat.1 eine neue Staffel ins Fernsehen. Am Montag sind die ersten Teilnehmer in den Container gezogen. Die ersten Kommentare im Internet lassen nicht auf sich warten.

Das Comeback der Einzugsshow hat begonnen: Am Montag sind 14 neue Kandidaten in den "Big Brother"-Container gezogen. Sie leben von nun an in der wohl berühmtesten WG Deutschlands – und treten gegeneinander an. Wer 100 Tage lang den ständigen Beobachtungen von "Big Brother" standhält, gewinnt 100.000 Euro.

Vor 20 Jahren ging die trashige Show mit Zlatko und Co. an den Start – damals noch mit Moderator Percy Hoven. 2015 endete der "Big Brother"-Hype in Deutschland vorerst. Nun, über vier Jahre später, beginnt die 13. Staffel mit einigen Neuerungen. Anders als zuvor erhalten die Zuschauer ein besonderes Mitspracherecht. Sie können Einfluss auf das Geschehen im "Big Brother"-Container nehmen. Mehr erfahren Sie in der Kolumne von Janna Halbroth.

Die Zuschauer freuen sich auf jede Menge plumpe Sprüche und Zickereien. Da fallen Sätze im TV wie: "Ich kann mich gut durchsetzen, da ich mich gut durchsetzen kann". Wie die User auf Twitter das "Big Brother"-Geschehen kommentierten, hat t-online.de hier zusammengefasst. 

Die besten "Big Brother"-Tweets zur ersten Folge

Was die User kritisieren

Eins ist neu: Während der Show werden immer wieder Kommentare von Leuten eingeblendet. Die sorgen auf Twitter für Kritik, denn: Die User müssen sich dafür eine Extra-App herunterladen. Und das war noch nicht alles. 

Andere User zweifeln das Grundkonzept der Show an und schimpfen über die Werbung. Ein User fragt: "Dieses #BigBrother-Ding wirbt ernsthaft mit 'wie viel ist ein Mensch wert?'". 

Verwendete Quellen:
  • Mit Material des Nachrichtendienstes "Spot on News"
  • Twitter zu #bigbrother

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal