Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Big Brother": Wie der Wendler zum Thema wurde

Jochen Schropp in Fahrt  

Fieser Witz gegen den Wendler bei "Big Brother"

11.02.2020, 10:25 Uhr | Seb, t-online.de

 (Quelle: SAT.1/Willy Weber)
"Big Brother": Frühere Staffel veränderte Pats Leben

Pat wurde früher erst wegen seines Übergewichts gemobbt, später wegen seiner Homosexualität. Heute hat er sich selbst gefunden und steht zu sich. "Big Brother" spielte dabei eine große Rolle. (Quelle: SAT.1)

"Big Brother": Kandidat Pat verriet, dass eine frühere Staffel der Sendung sein Leben komplett verändert hat. (Quelle: SAT.1)


Mit dieser Show verbindet Kandidat Pat viel: Durch "Big Brother" wurde Kandidat Pat über seine sexuelle Orientierung einiges klar. Auch Moderator Jochen Schropp plauderte aus dem Nähkästchen und kam dabei ausgerechnet auf den Wendler.

Es gibt Menschen, für die ist "Big Brother" nicht nur eine TV-Show, sondern ein essenzieller Teil des Lebens. Montag startete eine neue Staffel des TV-Knasts und Kandidat Pat zog in der ersten Folge ein. Mit der zweiten Staffel des Formats verbindet er eine sehr intime Erinnerung: Er erkannte, dass er auf Männer steht. Die Szene sehen Sie oben in unserem Video. Auch Moderator Jochen Schropp kann dazu etwas sagen.

"Big Brother hat mich schwul gemacht!"

"Big Brother hat mich schwul gemacht! Mit zwölf habe ich gemerkt, dass ich die Person, die ich da so anhimmele, ein bisschen besser finde als einfach nur ein Vorbild. Das war damals Walter."

Kandidat Pat: Er ist einer von aktuell 14 Bewohnern im TV-Container. (Quelle:  SAT.1/Arya Shirazi)Kandidat Pat: Er ist einer von aktuell 14 Bewohnern im TV-Container. (Quelle: SAT.1/Arya Shirazi)

Walter, das war ein Kandidat aus der zweiten Staffel. Danach versuchte sich der Österreicher mit Schmuse-Pop. "Ich geh nicht ohne dich" landete damals immerhin auf Platz 3 und erhielt eine goldene Schallplatte.

"Frag mal den Wendler"

Jochen Schropp, der selbst homosexuell ist, kennt Walter sogar persönlich: "Ja, also der Walter hat dann einer Freundin von mir ein Kind gemacht, das tut mir leid!" Pat nimmt es gelassen, immerhin war er zu seiner Schwarmzeit noch sehr jung. 

"Ich war damals zwölf. Das wäre ja eh nicht gegangen", erklärte Pat. Das hat Schropp für einen schroffen Spruch bezüglich Schlagersänger Michael Wendler gereicht: "Na, frag mal den Wendler. Der hätte das schon irgendwie möglich gemacht." Rumms – der hat gesessen. Doch Michael Wendler war weder in der Sendung, noch hat er sich in den sozialen Medien dazu geäußert.

Verwendete Quellen:
  • "Big Brother: Der Einzug" vom 10. Februar 2020 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal