Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Der Bachelor"-Finalistin Wio: "Mittlerweile bin ich froh drum!"

Der Bachelor bohrte immer nach  

Wio: "Ich habe mich gefühlt wie im Quizduell!"

Von Sebastian Berning

05.03.2020, 19:50 Uhr
"Der Bachelor"-Finalistin Wio: "Mittlerweile bin ich froh drum!". "Der Bachelor": Wio bekam als erste Dame keine Rose, doch das findet sie gar nicht mehr so schlimm. (Quelle: TVNOW)

"Der Bachelor": Wio bekam als erste Dame keine Rose, doch das findet sie gar nicht mehr so schlimm. (Quelle: TVNOW)

Sie war die erste Verliererin des Abends: Wio bekam keine Rose vom Bachelor. Er wisse nicht, was sie fühle. Dabei hat er doch genau das ständig gesagt bekommen. So sieht das Wio im Interview mit t-online.de.

Ein Finale, zwei Verliererinnen: Bachelor Sebastian Preuss vergab zunächst Wio keine Blume. Dabei war sie bereit für die TV-Liebe. Nach dem Korb dachte sie natürlich, dass ihre Kontrahentin Diana das große Liebesglück gewonnen habe. Als faire Zweitplatzierte wünschte sie Sebastian und der anderen Frau viel Glück. Doch auch Diana bekam keine Rose. Somit saßen alle drei Protagonisten als Singles im Flugzeug nach Deutschland.

"Mittlerweile bin ich froh drum"

"Meine Liebsten waren sehr überrascht, weil sie uns beim Homedate sehr harmonisch gesehen haben", erzählte die ehemalige GNTM-Teilnehmerin im Gespräch mit t-online.de. Dass aber auch Diana keine Rose bekam, ahnte die Münsteranerin.

"Ich habe es schon am nächsten Morgen gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass keiner die Rose bekommen hat. Zu 100 Prozent sicher kann man sich natürlich erst sein, wenn man das Finale gesehen hat." Klingt nicht so, als würden Diana und Wio viel über die letzte Nacht gesprochen haben...

Dass sie selbst keine Rose bekam, war für sie ein Schock: "Ich war ziemlich enttäuscht, dass ich die letzte Rose nicht bekommen habe, weil ich mir einfach ein Happy End gewünscht habe und ihn gerne ohne Kameras und den ganzen Trubel kennengelernt hätte. Mittlerweile bin ich froh drum, dass er es vorher erkannt hat, dass wir nicht zusammen passen."

"Ich habe mich gefühlt wie in einem Quizduell!"

Großer Kritikpunkt vom Bachelor war, dass Wio ihm nicht genug gesagt habe, wie toll sie ihn finde. Das sah sie jedoch anders: "Ich habe Basti gegenüber ganz oft meine Gefühle geäußert. In der Rosenvergabe im Halbfinale hat er sogar noch zu mir gesagt, dass er sich genau darüber freut. Man kann nicht jeden Tag über seine Gefühle sprechen und schon gar nicht auf Knopfdruck. Ich habe mich gefühlt wie in einem Quizduell! Ich konnte in dem Moment aber bestimmte Dinge nicht sagen, auch wenn er sie vielleicht gerne nochmal gehört hätte."

Dennoch bereut sie ihre Zeit bei "Der Bachelor" nicht. Das TV-Dating war "eine unglaublich verrückte Zeit." Liebe vor Kameras könne man finden. Einen weiteren Versuch würde Wio nicht ausschließen: "Man kann sich im TV verlieben, wenn man sich öffnet und dort auf einen Menschen trifft, der wirklich auf der Suche nach der Liebe ist." Vielleicht ein anderes Mal dann!

Verwendete Quellen:
  • Eigenes Gespräch
  • Instagram-Profil von Wio

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal