Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Neue Quizshow mit Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder geplant

Balder und von Sinnen  

Kult-Duo bekommt neue TV-Show – und macht Kampfansage

09.06.2020, 16:05 Uhr | sow, t-online.de

Neue Quizshow mit Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder geplant. Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder: Die beiden Entertainer arbeiten an einer neuen Show für Sat.1.  (Quelle: imago images / Sven Simon)

Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder: Die beiden Entertainer arbeiten an einer neuen Show für Sat.1. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Sat.1 beginnt in wenigen Wochen mit der Produktion einer neuen Quizshow. Der Sender hält sich mit näheren Infos noch bedeckt. Nur eines ist klar: Die "Genial daneben"-Köpfe spielen eine wichtige Rolle.

Sie sind ein Kult-Duo des deutschen Fernsehens, spätestens nach "Alles nichts, oder?!": Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder. Doch auch der größte Kultfaktor konnte in den letzten Wochen und Monaten nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Quoten von "Genial daneben" schwächelten. Wie das Branchenblatt DWDL berichtet, "dümpelt (die Show) im Vorabendprogramm zumeist bei Werten um drei Prozent vor sich hin".

Doch der Sender lässt sich davon nicht abschrecken. Wie t-online.de von SAT.1-Sprecherin Diana Schardt bestätigt bekam, arbeite man an einer neuen Quizshow: "Wir arbeiten derzeit an einem neuen Quiz aus der 'Genial daneben'-Familie", heißt es auf Anfrage. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung von entsprechenden Planungen berichtet. 

"Wir brauchen ja die Zuschauer"

Dort heißt es auch, der "Alles nichts, oder?!"-Kult solle wieder reaktiviert werden. Die Produktion starte demnach ab dem 4. Juli in Köln. Die zuständige Produktionsfirma Constantin Entertainment suche derzeit nach Geschwistern, besten Freunden, Großeltern oder Ehepaaren. Wegen der Corona-Krise müssen die Paare jeweils aus einem Haushalt kommen, damit sie am TV-Quiz teilnehmen können. 

Wann die Sendung im Fernsehen starten soll, teilt der Sender bislang nicht mit. Hugo Egon Balder formuliert im Gespräch mit "Bild" jedoch schon eine Kampfansage. Auf die Frage, ob er gegen Günther Jauch und Jörg Pilawa bestehen könne, die im TV bereits erfolgreiche Quiz-Formate moderieren, meint er: "Wir müssen einfach besser sein, wir wollen und brauchen ja die Zuschauer."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal