Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"The Voice of Germany": Sido in neuer Staffel kein Coach mehr

Neubesetzungen bei den Coaches  

"The Voice of Germany"-Aus für Sido nach einer Staffel

19.06.2020, 12:29 Uhr | dpa, mbo, t-online

"The Voice of Germany": Sido in neuer Staffel kein Coach mehr. Sido im Studio von "The Voice of Germany": In der neuen Staffel gibt es dort keinen Stuhl für ihn. (Quelle: Adam Berry/Getty Images)

Sido im Studio von "The Voice of Germany": In der neuen Staffel gibt es dort keinen Stuhl für ihn. (Quelle: Adam Berry/Getty Images)

Nach einer Staffel ist auch schon wieder Schluss für Sido: Der Rapper wird in der zehnten Ausgabe von "The Voice of Germany" nicht mit dabei sein, wie ProSieben bestätigt.

Die zehnte Staffel der Castingshow mit den roten Stühlen und den erlösenden Buzzern bringt Änderungen im Coach-Team mit sich. "Sido wird in der Jubiläumsstaffel von 'The Voice of Germany' nicht dabei sein", teilte ProSieben-Sprecher Christoph Körfer am Freitag auf Anfrage mit. Zuvor hatte der "Mannheimer Morgen" darüber berichtet. 

Rapper Sido war Teil des Coach-Teams der neunten Staffel im Jahr 2019 – neben ihm hatten die Musikstars Alice Merton, Rea Garvey und Mark Forster platz genommen.

"Wir bereiten eine neue Konstellation vor"

Auf die Frage, warum Sido nicht mehr dabei sein wird, betonte Körfer, der stetige Wechsel auf den Coach-Stühlen sei Teil des Konzepts. "Für die Jubiläumsstaffel bereiten wir eine neue Konstellation unter den Coaches vor. Wer in der zehnten Staffel auf den roten Stühlen sitzt, werden Sat 1 und ProSieben rechtzeitig bekannt geben." Beide Sender strahlen im Wechsel die Folgen einer Staffel aus.

Das Konzept der Show: Die Coaches wählen unter vielen Kandidatinnen und Kandidaten, die Songs vortragen, jeweils eine Gruppe aus. Nach und nach werden sogenannte Talents rausgewählt. Ein beliebtes Detail in der Show sind die Blind Auditions zu Staffelbeginn. Dabei sehen die Coaches die Sängerinnen und Sänger, die um einen Platz in deren Teams kämpfen, nicht – die Coach-Stühle sind dem Publikum zugewandt. Wenn die Coaches begeistert sind, drücken sie noch während des Songvortrags auf einen Button und der Stuhl dreht sich um. Drücken mehrere Coaches, können die Kandidaten entscheiden, in welches Team sie gehen wollen. Es gibt außerdem eine "Kids"-Version der Show sowie eine "Senior"-Variante.

Bekannte Namen, die aus der Castingshow hervorgingen, sind unter anderem Max Giesinger (Finalist Staffel 1) oder ESC-Teilnehmer Michael Schulte (Finalist Staffel 1). Außerdem beispielsweise auch Ivy Quainoo (Siegerin Staffel 1), Jamie-Lee Kriewitz (Siegerin Staffel 5) und Andreas Kümmert (Sieger Staffel 3). In unserer Fotoshow können Sie sich durch alle Gewinnerinnen und Gewinner klicken.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal