Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Beauty and the Nerd": Die Freundin von Fake-Kandidat Illya packt aus!

"Beauty and the Nerd"  

Freundin von Fake-Kandidat spricht über Show-Eklat

20.07.2020, 12:18 Uhr | rix, t-online

 (Quelle: Express / Instagram/Illya)
"Beauty and the Nerd": Illyas Freundin Marina packt aus

Illya Kucherenko gewann "Beauty and the Nerd" auf ProSieben. Danach gab es Zoff, denn Illya war gar nicht Single. Seine Freundin Marina erzählt, wie die Teilnahme zustande kam. (Quelle: Express)

"Wegen Szenen mit Kim gab es Stress": Illyas Freundin erzählt hier im Interview, wie es zur Teilnahme an der Show kam und was ihr nicht gefiel. (Quelle: Express)


Kein Kandidat hatte in der neuen "Beauty and the Nerd"-Staffel für so viel Furore gesorgt wie der 21-jährige Illya. Jetzt äußert sich seine Freundin zu den Lügen und den Übergriffen – und wettert gegen seine TV-Partnerin.

Illya und Kim sind die diesjährigen Gewinner der ProSieben-Show "Beauty and the Nerd". Beiden blüht nun eine Siegprämie von 25.000 Euro. Doch einem der beiden will der Sender das Geld nicht auszahlen. Wie sich nach der Show herausgestellt hat, hat Illya während den Dreharbeiten auf Ibiza gelogen.

Denn eigentlich ist Illya gar kein echter "Nerd", sondern Schauspieler. Zudem war und ist der 21-Jährige in festen Händen. Doch das hatte Illya weder der Produktionsfirma noch dem Sender verraten. ProSieben zog kurz darauf seine Konsequenzen, will das Geld nun lieber spenden. Zu der Entscheidung des Senders hat sich der 21-Jährige bis jetzt noch nicht zu Wort gemeldet, dafür aber seine Freundin.

"Ich habe schon Vertrauen in Illya gehabt"

Im Interview mit dem "Express", das Sie hier sehen können, verriet Marina, wie alles begann. Kennengelernt hatte sie den "Nerd" über die App "Jodel". Sie begannen sich zu daten, wurden ein halbes Jahr später ein Paar. Dann wurde die ProSieben-Show ein Thema. "Anfangs war ich nicht so davon begeistert, aber er hat halt die ganze Zeit davon gesprochen", erinnerte sich die 23-Jährige. Letztendlich habe sie seiner Teilnahme an der Sendung jedoch zugestimmt.

"Ich habe schon Vertrauen in Illya gehabt. Deswegen war es während der Zeit, in der er weg war, nicht so schlimm." Als sie dann jedoch die ersten Folgen im Fernsehen gesehen habe, fand sie sein Verhalten "übertrieben". "Da steht man irgendwann drüber, auch wenn ich nicht alles befürworte, was er da gemacht hat", so die Jurastudentin.

"Das fand ich halt gar nicht ok"

Illya geriet vor allem wegen einer Szene mit Kim in die Kritik. Der 21-Jährige hatte sich auf die "Beauty" gestürzt, obwohl sie ihm mehrmals sagte, dass sie das nicht will. Diese Szene habe auch zwischen Marina und Illya für Stress gesorgt. "Das fand ich halt gar nicht ok."

Diese Szene sorgte für Ärger: Nerd Illya ging nach seinem Umstyling zu weit und bedrängte Kim im Bett (zu sehen ab 7:14). (Quelle: ProSieben)

Gedanken, dass sich Illya mehr von Kim erhofft haben könnte, scheint sie sich aber nicht gemacht zu haben. "Die Schönheit liegt ja auch im Auge des Betrachters. Kim ist schon ein hübsches Mädchen, aber sie war jetzt nicht so die Granate. Da gab es schon andere, die deutlich hübscher waren." Wäre es zu einem Kuss gekommen, wäre das auch "in Ordnung" gewesen, solange er das als Schauspieler getan hätte.

Das Preisgeld verlor Illya aber nicht, weil er in der einen Folge übergriffig wurde, sondern weil er dem Sender verschwieg, eigentlich eine Freundin zu haben. "Im Nachhinein wäre ich froh gewesen, wäre das alles geheim geblieben. Ich finde das alles sehr unangenehm", so Marina.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal