Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: Fast fünf Millionen sehen die "Die Kanzlei" im Ersten

Einschaltquoten  

Fast fünf Millionen sehen die "Die Kanzlei" im Ersten

23.09.2020, 10:51 Uhr | dpa

Einschaltquoten: Fast fünf Millionen sehen die "Die Kanzlei" im Ersten. Ronald Seifert (Jörg Schüttauf, r.

Ronald Seifert (Jörg Schüttauf, r.) verschleudert das Familienvermögen, Markus Gellert (Herbert Knaup) soll ihn zur Vernunft bringen. Foto: Georges Pauly/ARD/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Mit der Anwaltsserie "Die Kanzlei" hat sich das Erste am Dienstagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen 4,96 Millionen Zuschauer die Folge "Ohne Ausweg". Das entspricht einem Marktanteil von 17,3 Prozent.

Das ZDF lag dahinter mit einer Doku über den Politiker Wolfgang Schäuble in der Reihe "ZDFZeit" - das wollten 2,7 Millionen (9,4 Prozent) sehen.

Der Privatsender RTL zog mit der Comedyshow "Mario Barth räumt auf!" 1,78 Millionen (6,4 Prozent) an. ProSieben setzte auf die Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" und verbuchte 1,36 Millionen (5,4 Prozent). Vox strahlte die Dokusoap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" aus und kam damit auf 1,34 Millionen (4,9 Prozent).

Mit der Actionserie "MacGyver" auf Sat.1 verbrachten 1,25 Millionen (4,4 Prozent) den Abend. RTLzwei zog mit der Reportagereihe "Hartz und herzlich" 1,17 Millionen (4,2 Prozent) an. Kabeleins kam mit der Komödie "Kung Fu Panda" auf 720.000 Zuschauer (2,6 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal