• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: Viel Interesse an Sondersendungen zur Corona-Lage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Viel Interesse an Sondersendungen zur Corona-Lage

Von dpa
Aktualisiert am 09.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Ausgangssperre im bayerischen Hof.
Ausgangssperre im bayerischen Hof. (Quelle: Nicolas Armer/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Die Sondersendung "ARD extra: Die Corona-Lage" hat am Dienstagabend die meisten Zuschauer gehabt. 5,41 Millionen (16,6 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Erste ein.

Bei der Anwaltsserie "Falk" mit Fritz Karl blieben im Anschluss 4,03 Millionen (12,7 Prozent) dran. Die Klinikserie "In aller Freundschaft" interessierte danach 4,37 Millionen (14,9 Prozent).

Auch RTL strahlte eine Corona-Sondersendung aus. "RTL Aktuell Spezial" verfolgten 2,70 Millionen (8,3 Prozent), danach erzielte die Comedyshow "Der König der Kindsköpfe" 1,73 Millionen (7,2 Prozent).

Die ZDF-Doku "Amazon gegen Einzelhandel" kam auf 2,67 Millionen (8,2 Prozent). Den ZDFneo-Krimi "Marie Brand und die falschen Freunde" wollten 2,29 Millionen (7,2 Prozent) sehen und das Sat.1 Drama "Zerrissen - Zwischen zwei Müttern" 1,95 Millionen (6,3 Prozent).

ProSieben hatte das US-Abenteuerdrama "The Revenant - Der Rückkehrer" im Programm, 1,40 Millionen (5,0 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Die RTLzwei-Doku "Hartz und herzlich" schalteten 1,24 Millionen (4,0 Prozent) ein. Die Vox-Dokusoap "Goodbye Deutschland" lockte 1,13 Millionen (3,6 Prozent) an. Mit der US-Liebeskomödie "Während du schliefst" auf Kabel eins verbrachten 1,02 Millionen Zuschauer (3,4 Prozent) den Abend.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
WWM-Kandidat redet sich bei Jauch um Kopf und Kragen
Ein Gastbeitrag von Tom Bohn
ARDEinschaltquoteIn aller FreundschaftRTL
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website